Botanischer Garten Berlin: Höhepunkt der Kamelienblüte

Im grauen und kalten Berlin gibt es den asiatischen Frühling für wintermüde Großstadtseelen: Die Kamelienblüte im Botanischen Garten Berlin ist auf dem Höhepunkt. Das Kamelienhaus gleicht einem bunten Blütenmeer. Nirgendwo in Berlin gibt es einen vergleichbaren üppigen Anblick.

Anzeige

Im grauen und kalten Berlin gibt es den asiatischen Frühling für wintermüde Großstadtseelen: Die Kamelienblüte im Botanischen Garten Berlin ist auf dem Höhepunkt. Das Kamelienhaus gleicht einem bunten Blütenmeer. Nirgendwo in Berlin gibt es einen vergleichbaren üppigen Anblick. Nicht ohne Grund sind die Kamelien in ihrer asiatischen Heimat Symbol des Frühlings. Das Kameliengewächshaus grenzt direkt an das Große Tropenhaus, das bei 22 Grad Celsius den Winter wirklich vergessen lässt. 

Die ältesten Kamelien im Botanischen Garten sind bereits über 70 Jahre alte und große Bäume. Verschiedene Kamelien-Wildarten und -Sorten zeigen die Blütenvielfalt dieser Gattung. Von einfachen bis gefüllten Blüten ist alles zu finden. Nicht nur einfarbige weiße, rosa oder rote Blütenblätter lassen sich entdecken, sondern auch interessant gepunktete und gestreifte. Auch die Blütengrößen sind verblüffend unterschiedlich: Während die Wildformen verhältnismäßig kleine Blüten zeigen sind durch Jahrhunderte dauernde Züchtungsexperimente immer größere Blüten entstanden. Handtellergroße Blüten zeigt beispielsweise die Sorte Camellia japonica ‚Drama Girl‘. 

Frühlingsduft
Nicht nur die Kamelien (Camellia japonica) und ihre Verwandten sorgen für den asiatischen Frühling. Chinesische Fliederprimeln (Primula malacoides), Rhododendren und Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) umgeben die Kamelien. Zahlreiche Citrus-Arten verströmen ihren Blütenduft und tragen zugleich Früchte. So wird der Besuch im Kamelienhaus auch zum Dufterlebnis. Denn der Duft von Kamelien ist oft kaum merklich – das wusste schon Alexandre Dumas „Kameliendame“. 

Kamelien und Musik
Da schon Verdi zeigte, dass Kamelien und Musik sehr gut zusammenpassen, können die wunderschönen Kamelienblüten natürlich auch während der abendlichen Palmensinfonien im Botanischen Garten bestaunt werden (Palmensinfonien am 18. + 19., 25. + 26. Februar sowie 3. + 4. März 2012, jeweils 18 Uhr). 

Frühling im Süden
Auch im Mittelmeergebiet und den Kanarischen Inseln ist der Frühling im vollen Gange. Das Mittelmeerhaus ist unbedingt einen Besuch wert. Es blühen beispielsweise der Rosmarin (Rosmarinus officinalis), mehrere Aeonium- und viele Natternkopf-Arten (Echium spec.). 

Das weitläufige Freiland bietet dagegen eine wunderschöne, unberührte Schneelandschaft. Den Besuchern bietet sich die Gelegenheit, das Schönste des Winters und die Sehnsucht des Frühlings zu kombinieren. Eine Fotokamera ist für diese Winter-Frühlings-Reise eine ideale Begleitung. 

Kamelienblüte im Botanischen Garten Berlin-Dahlem
Eingänge: Königin-Luise-Platz (Bus 101, X83) und
Unter den Eichen (Bus M48)
Geöffnet: täglich von 9 bis 17 Uhr (letzter Einlass 16.30 Uhr)
Eintritt: Erwachsene 6 €, ermäßigt 3 €, Kinder bis 6 Jahren haben Eintritt frei, Eintritt inkl. Besuch im Botanischen Museum 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.