BILLA, MERKUR und ADEG: 365 Tage im Jahr Tomaten aus Österreich

Der Familienbetrieb Zeiler hat im niederösterreichischen Enzersdorf an der Fischa ein Glashaus nach neuesten nachhaltigen Standards der REWE International AG errichtet, das nun seine Produktion aufnimmt. Als erster Lebensmittelhändler Österreichs bietet die REWE International AG ab sofort das ganze Jahr über zwei zusätzliche Sorten heimischer Tomaten bei BILLA, MERKUR und ADEG unter "Da komm‘ ich her" an.

Anzeige

Der Familienbetrieb Zeiler hat im niederösterreichischen Enzersdorf an der Fischa ein Glashaus nach neuesten nachhaltigen Standards der REWE International AG errichtet, das nun seine Produktion aufnimmt. Als erster Lebensmittelhändler Österreichs bietet die REWE International AG ab sofort das ganze Jahr über zwei zusätzliche Sorten heimischer Tomaten bei BILLA, MERKUR und ADEG unter „Da komm‘ ich her“ an. Neben der „Fruchtigen Frida“ – Cherryrispentomaten, die schon bisher ganzjährig in Münchendorf produziert wurden – wird die Familie durch die beiden neu eingeführten Paradeiser-Sorten „Süße Sophie“ (lose Cherry-Tomaten) und „Runde Resi“ (Rispen-Tomate) maßgeblich erweitert. Aufgrund des kurzen Transportweges gönnt Zeiler seinen Tomaten all die Zeit, die sie zum Reifen brauchen – so sind sie auch geschmacklich besonders gut. Heute geerntet, stehen sie schon morgen zum Verkauf zur Verfügung. 

Der niederösterreichische Familienbetrieb Zeiler ist langjähriger Tomaten-Lieferant der REWE International AG, die auch den Anstoß für die Planung und Errichtung eines neuen Glashauses nach Nachhaltigkeitskriterien gab. „Die österreichischen Konsumenten wünschen sich wo immer möglich heimische Produkte – gerade auch bei Obst und Gemüse. Tomaten-Produktion ist schon länger auch im Winter in Österreich möglich und kürzere Transportwege sprechen dafür – für uns musste aber gewährleistet sein, dass die Bedingungen nicht umgekehrt über Gebühr die Umwelt belasten,“ erläutert Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG das Projekt. Glashaus-Produktion kann sehr energieintensiv sein – daher wurde hart an einem Konzept gearbeitet, um nachweisbar nachhaltiger produzieren zu können. Wesentlichster Schritt war, den Energieverbrauch deutlich zu reduzieren – durch den Einsatz entsprechender Technik wie kontrollierte Entfeuchtung, Wärmerückgewinnung, Doppelglas an der Seite, spezielles Dachglas mit einer Lichtdurchlässigkeit von 97% und zusätzlicher mehrfacher Isolationen. Die Energie stammt zu einem großen Teil von Österreichs größter Biogasanlage, außerdem kommt ausschließlich Ökostrom zum Einsatz. 

„Wir geben den Tomaten die Zeit, die sie brauchen“
Christian Zeiler zeigt sich mit der Inbetriebnahme des neuen Glashauses zufrieden: „Wir haben damit nicht nur 80 neue Arbeitsplätze in Niederösterreich geschaffen und einen weiteren Meilenstein in der Firmengeschichte gesetzt, sondern auch neue Maßstäbe was nachhaltige Tomaten-Produktion betrifft. Ich traue mir zu sagen, das innovativste Glashaus Europas zu betreiben. Und ich bin überzeugt – man schmeckt dass unsere Tomaten die Zeit zum Reifen bekommen haben.“ 

Für ein Blühendes Österreich
Die beiden neuen Tomaten-Sorten aus Österreich werden ab sofort das ganze Jahr über bei BILLA, MERKUR und ADEG unter „Da komm‘ ich her“ angeboten und so als österreichische Produkte klar für den Konsumenten gekennzeichnet. Wie bei allen Produkten dieser 2014 eingeführten Eigenmarke geht auch mit jedem Kauf von „Süße Sophie“ und „Runde Resi“ ein Cent an „Blühendes Österreich“ – zur Förderung der heimischen Artenvielfalt. Viele Wiesen, Auen oder Moore beherbergen seltene und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten – mit „Blühendes Österreich“ werden der Erhalt und die Entwicklung solcher bedrohter Lebensräume finanziert. Ende 2015 sollen insgesamt 2,5 Mio. m2 solcher Flächen in der Steiermark, Niederösterreich, Burgenland, Oberösterreich und Kärnten durch die Initiative gefördert werden. Ziel ist, insgesamt 10 Mio. m2 dieser Naturflächen zu schützen. 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.