Belgien: Azaleen-Erzeuger neu im Internet

Das Portal www.gentseazalea.be ist um das Verzeichnis anerkannter Erzeuger der "Genter Azalee" erweitert worden. Die Firmenprofile können unter der Rubrik "DIE GENTER AZALEE" abgerufen werden.

Neuer Internet-Auftritt belgischer Azaleen-Erzeuger.

Auf dem Portal www.gentseazalea.be kann über einen E-Mail-Link der direkte Kontakt zu den Unternehmen hergestellt werden. Die neue Webseite umfasst zahlreiche Informationen rund um die Genter Zierpflanzenspezialität, von der Historie über die einzelnen Azaleensorten bis hin zu Pflegetipps, einem Ideenfenster und zahlreichen Dekorationsbeispielen.

Flandern ist die Azaleen-Region par excellence. 100 Azaleenerzeuger produzieren dort jährlich rund 35 Mio. Azaleen. Das entspricht 85% der europäischen Azaleenproduktion.

Mehr als die Hälfte der flämischen Azaleenerzeuger ist in dem „Projekt Azaleen-Qualität“ (PAK) organisiert. Diese 55 Betriebe erzeugen jährlich 20 Mio. Azaleen. Davon werden rund sieben Millionen Azaleen, das ist 20% der gesamten belgischen Azaleenproduktion, mit dem Label ‘gentse azalea’ ausgestattet. Im März 2010 wurde die ‘gentse azalea’, als erstes europäisches Zierpflanzenerzeugnis, im Verzeichnis der geschützten Ursprungsbezeichnungen aufgenommen. Seitdem ziert sie das g.g.A.-Label. Nur in Ostflandern erzeugte Azaleen, die den strengen PAK-Qualitätsauflagen entsprechen, dürfen als ‘Genter Azalee’ vermarktet werden. Für dieses Projekt wurden objektive Qualitätskriterien erarbeitet. Dabei unterliegen die Erzeuger neutralen Kontrollen. Die Azaleen werden Blütentests unterzogen und haben strenge Qualitätsauflagen zu erfüllen. So müssen beispielsweise bei verkaufsfertigen Azaleen 80% der Knospen die Blütenfarbe erkennen lassen. Die Blattqualität ist ebenfalls streng reglementiert. Auch muss die Topfpflanze unkrautfrei sein und ist das Endprodukt in gepflegtem Blumentopf anzubieten. Das Genter Spitzenprodukt punktet insbesondere durch seine sechswöchige üppige Blütezeit.

Eine echte Genter Azalee erkennt man an dem Etikett ‘gentse azalea’ oder an dem g.g.A.-Label auf der Rückseite des Pflanzenetiketts der anerkannten Erzeuger. (Genter Azalee)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.