bdla: Nachhaltigkeit in der Privatgartenplanung

Der Praxistag Garten für Landschaftsarchitekten und Ausführungsbetriebe findet am Montag, 20. Juni 2022 auf der Messe spoga+gafa 2022 in Köln statt.

Ein guter Garten wird durch eine fachgerechte Planung und fachkundige Pflege weiterentwickelt und optimiert.

Anzeige

Die Gestaltung eines Gartens unter Nachhaltigkeitsaspekten ist ein Prozess, der nicht im ersten Jahr abgeschlossen ist. Ein guter Garten wird durch eine fachgerechte Planung und fachkundige Pflege weiterentwickelt und optimiert. Was einen nachhaltigen Garten ausmacht, ist gar nicht so einfach zu definieren. Naturnah soll er sein, insektenfreundlich, einfach zu pflegen – das sind meist die Anforderungen der Kunden. Hinzu kommt der Wunsch nach einem Eck für den Gemüseanbau.

Nachhaltigkeit bedeutet aber auch, krankheitsresistente Stauden und Sträucher zu pflanzen, um später auf chemische Pflanzenschutzmittel verzichten zu können. Und auch eine fachgerechte Ausführung mit den passenden Materialien ist elementar. Denn nur so lassen sich Schäden weitgehend vermeiden und damit Streit und Kosten.

Die vier Referentinnen und Referenten des Praxistags Garten im Europasaal, Congress Centrum Ost, erläutern wichtige Grundlagen und Aspekte einer Gartenplanung unter Nachhaltigkeitsaspekten und vermitteln Spezialwissen aus der Praxis. Der Bund Deutscher Landschaftsarchit:innen ist ideeller Partner der Veranstaltung.

Fachprogramm am 20. Juni 2022

13.00 Uhr: Ansätze für Nachhaltigkeitsaspekte bei der Planung von Privatgärten Werkschau von Petra Pelz, Landschaftsarchitekt aus Sehnde, Siegerin beim Wettbewerb Garten des Jahres 2021

13.45 Uhr Häufige Pflanzenkrankheiten und wie sie sich vermeiden lassen René Wadas, „der Pflanzendoktor“, Börßum

14.30 Uhr Permakultur - ein Ansatz für den essbaren Garten Christina Werdermann, Landschaftsarchitektin und Dozentin für Permakultur, Berlin

15.15 Uhr Häufige Schäden mit Pflaster und Plattendecken bei der Privatgartenplanung und wie man sie vermeiden kann. (Erich Lanicca, Sachverständiger, Zürich)

16.15 Uhr Führung über die Messe zu ausgewählten Ausstellern und im Anschluss Get together Moderation: Brigitte Röde, Landschaftsarchitektin bdla, Köln

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen hat die Veranstaltung als Fortbildung im Umfang von zwei Unterrichtsstunden à 45 Minuten anerkannt

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung erforderlich unter: www.spogagafa.de/events/special- events/praxistag-garten-fuer-landschaftsarchitekten-und-ausfuehrungsbetriebe/ (bdla)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.