Aufruf: Kommunen für biologische Vielfalt

BMU, BfN und das Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt" rufen auf zur Unterzeichnung der Edinburgh-Erklärung durch Städte, Gemeinden und Landkreise.

Im Februar 2012 haben sich 60 Gemeinden, Städte und Landkreise aus ganz Deutschland zum Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ zusammengeschlossen. Bild: Kommbio.

Anzeige

Im Rahmen der nationalen Vorbereitungskonferenz für die 15. Weltbiodiversitätskonferenz (CBD COP 15) rufen BMU, BfN und das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ Städte, Kommunen und Landkreise dazu auf, die sogenannte Edinburgh-Erklärung zu unterstützen. Die Edinburgh-Erklärung trägt die Ansprüche von Städten und Kommunen sichtbar in die internationale Biodiversitätspolitik, sie ruft zu einem ambitionierten neuen Rahmenwerk auf und gibt Impulse für das Handeln auf lokaler Ebene. Mit der Unterzeichnung werden Städtenetzwerke, Vertragsstaaten und der Europäische Ausschuss der Regionen bei den Verhandlungen zu einem ambitionierten neuen Globalen Rahmen für die Biologische Vielfalt für die Zeit nach 2020 gestärkt.

Kommuniqué zur nationalen Umsetzung des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) anlässlich der nationalen Vorbereitungskonferenz am 17. Juni 2021 für die 15. Weltbiodiversitätskonferenz (CBD COP 15) in Kunming: www.kommbio.de/service/pressemitteilungen/articles/aufruf-edinburgh-erklaerung/ (Kommbio)

 

 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.