Royal FloraHolland: Setzt Bildversteigerung aus

Das für den 4. Oktober geplante Ende der physischen Versteigerung bei Pflanzen wird verschoben. Die Einführung der Bildversteigerung wurde jetzt ausgesetzt.

Noch sind die Pflanzen vor der Uhr... Bild: GABOT.

Anzeige

Ein konstruktives Gespräch zwischen einer Delegation von Royal FloraHolland und Mitgliedern der Aktionsgruppe zur Erhaltung der Pflanzenuhr brachte jetzt ein konkretes Ergebnis: Die Einführung der Bildversteigerung für Pflanzen wird ausgesetzt.

Die Teilnehmer haben klar gemacht, dass sie den Nutzen und die Notwendigkeit der Digitalisierung erkannt haben, heißt es bei Royal FloraHolland. Der Vermarkter hat aber auch verstanden, dass das Stoppen der physischen Versteigerung mit den Pflanzen vor der Uhr am 4. Oktober 2017 zu früh ist. Als Grund wird angefügt, dass die benötigten Bilder qualitativ noch nicht gut genug seien.

Es wurde vereinbart, dass die Umsetzung in unterschiedlicher Weise mit spezifischen Hilfsmitteln für Lieferanten und Kunden durchgeführt werden soll. Hierfür sollen neue Absprachen gemacht werden, die im September 2017 bei einer weiteren Mitgliederversammlung vorgestellt werden sollen.

 

 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.