Royal FloraHolland: 12 Mrd. Produkte in 2018

Royal FloraHolland hat im Jahr 2018 mehr als 12 Milliarden Produkte gehandelt. Dabei war der Umsatz leicht rückläufig.

Royal FloraHolland erzielte im Jahr 2018 einen Produktumsatz von 4,65 Mrd. Euro, ein Rückgang um 0,8%. Bild: GABOT.

Anzeige

Der Produktumsatz von Royal FloraHolland betrug im vergangenen Jahr 4,65 Mrd. Euro, ein leichter Rückgang von 0,8% gegenüber 2017. Der warme Sommer in Europa und die Kälte in den Hauptproduktionsgebieten in Afrika erklären dies. Die Durchschnittspreise lagen 2018 leicht über denen des Jahres 2017.

Die Blumen und Pflanzen wurden von 5.550 Lieferanten geliefert und von 2.465 Kunden gekauft. CEO Steven van Schilfgaarde: "Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung der Kombination des digitalen und physischen Marktplatzes für Blumen und Pflanzen. Darin liegt unsere Zukunft. Royal FloraHolland entwickelt neue Dienstleistungen in den Bereichen Deal-Making, Finanzabwicklung und Logistik, die sich an Landwirte und deren Käufer richten. Dienstleistungen, die es unseren Kunden ermöglichen, erfolgreich zu sein. Der zusätzliche Fokus auf die Verbesserung des täglichen Services und die Fokussierung auf unsere Kernaktivitäten hat Früchte getragen. Im Jahr 2018 wurden in diesem Bereich erhebliche Investitionen getätigt. Dadurch verbesserte sich die Kundenzufriedenheit im Jahr 2018 deutlich.

Blueroots sorgt für einen starken Impuls

Der Erfolg der digitalen Plattform Floriday steigt von Monat zu Monat. Ende 2018 waren bereits 1.200 Gärtner angeschlossen. Das Joint Venture mit Blueroots, das seit Anfang 2019 mit Handelspartnern zusammenarbeitet, gibt dem digitalen Markt einen großen Schub. Darüber hinaus wird Floriday ständig um Funktionalitäten erweitert, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Immer mehr Apps sind auch mit der digitalen Plattform verknüpft. Die aktive Nutzung nimmt daher rasant zu.

Solide Finanzlage

Durch Effizienzsteigerungen hat Royal FloraHolland ein eigenes Betriebsmanagement entwickelt. Es wurden signifikante Kosteneinsparungen erzielt. Die gesamten betrieblichen Aufwendungen sanken 2018 um 4,1% auf 282 Mio. Euro. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 80 Mio. Euro in Bereiche wie Digital, Immobilien und Logistik investiert. Finanzvorstand David van Mechelen: "Royal FloraHolland ist finanziell gut aufgestellt. Die Finanzkennzahlen liegen mit 27,2% für die Solvenz und 55,7% für das risikotragende Kapital auf dem richtigen Niveau. Es gibt noch viele Möglichkeiten, die Effizienz unserer Geschäftsabläufe und -prozesse weiter zu optimieren. Dies ist notwendig, weil wir unser strategisches Programm in den kommenden Jahren weiter ausbauen und damit weiter investieren und innovieren werden. Gleichzeitig wollen wir am Ende des Jahres immer ein positives Ergebnis vorweisen." Royal FloraHolland erzielte 2018 ein leicht positives Ergebnis von 319.000 Euro.

Nachhaltigkeit

Royal FloraHolland engagiert sich für einen zukunftssicheren Blumenzuchtsektor, in dem Blumen und Pflanzen unter Berücksichtigung von Mensch und Umwelt angebaut und gehandelt werden. Als Teilnehmer der Floriculture Sustainable Initiative setzt sich Royal FloraHolland dafür ein, die Produktion seiner Mitglieder nachhaltiger zu gestalten. Ziel für 2020 ist es, dass 90% der Produkte nachhaltig angebaut und gehandelt werden. Im Jahr 2018 lag der Prozentsatz bei 40% für Blumen und 63% für Pflanzen. Nachhaltigkeit beinhaltet auch den Einsatz nachhaltiger Verpackungen. Royal FloraHolland ist einer der Unterzeichner des sogenannten Plastikpaktes.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.