Plantion: Digitaler Katalog für Fernabsatz

Floristen und Einzelhändler können mit dem digitalen Katalog von Plantion künftig besser einkaufen.

Von links nach rechts: Eva Asijee (Projektleiterin Uhrenangebot), John van der Voort und Ilse Heddema (digitaler Plantion-Marktplatz). Bild: VVB Van Bree.

Anzeige

Floristen und Einzelhändler können künftig besser und bequemer online bei Plantion einkaufen. Die neueste Version des digitalen Plantion-Marktplatzes enthält nämlich neben anderen Verbesserungen eine spektakuläre neue Funktion: das Uhrenangebot. Das ist ein digitaler Katalog mit allem, was an dem jeweiligen Tag an der Uhr angeboten wird. Der Katalog wird täglich über zwei „Fotostraßen" erstellt, durch die alle angebotenen Produkte laufen.

„Uhrenvorverkauf und Fernabsatz werden immer beliebter. Dabei ist es wichtig, dass der Käufer gute Produktfotos sehen kann. Nicht alle Züchter liefern professionelle Bilder, und Fotos aus dem VKC-Archiv zeigen keine aktuellen Produkte", erklärt Projektleiterin Uhrenangebot Eva Asijee. „Plantion möchte gern eine wichtige Position unter den Blumenhändlern in Westeuropa einnehmen. Gutes Bildermaterial ist deshalb ein Muss. Man kann von einem Blumenhändler in Süddeutschland schließlich nicht erwarten, dass er jeden Tag nach Ede kommt.”

Zuverlässigkeit

Zuverlässigkeit Käufer, die die neue Funktionalität nutzen möchten, melden sich beim digitalen Plantion-Marktplatz an und klicken auf Uhrenangebot. Sie sehen dann repräsentative, hochauflösende Fotos von allen Blumen und Pflanzen, die bei der nächsten Versteigerung angeboten werden. Asijee: „Aktuelle und qualitativ hochwertige Fotos tragen zur Zuverlässigkeit bei. Wir machen die Fotos daher so kurz wie möglich vor der Versteigerung, achten aber darauf, dass die Käufer genug Zeit haben, um sie sich anzusehen."

Automatisiert

Um das Uhrenangebot zu ermöglichen, hat Plantion in zwei professionelle Fotostraßen investiert – eine für Blumen und eine für Pflanzen. Diese können automatisch bis zu zweitausend Produkte automatisch erfassen. Plantion zeigt die Fotos zuerst auf der digitalen Plattform und anschließend auch während der laufenden Versteigerungen auf Bildschirmen im Versteigerungssaal.

Andere Verbesserungen

Neben der Erweiterung des Uhrenangebots enthält die neue Version des digitalen Plantion-Marktplatzes einige wichtige Verbesserungen. Ilse Heddema ist gemeinsam mit John van der Voort für den digitalen Marktplatz verantwortlich: „Die Plattform ist responsiv und kann dadurch jetzt auf allen Geräten problemlos verwendet werden. Das ist wichtig, da sich immer mehr Kunden von einem Smartphone oder Tablet aus anmelden.” Außerdem wurden Optik und Haptik angepasst und der Bedienkomfort durch bessere Dropdown-Menüs und ein modernes, übersichtliches Display erhöht. Auch sehr praktisch: ein vergessenes Passwort kann ab sofort automatisch angefordert werden. (Plantion)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.