Modiform: Verpflichtet sich zu geschlossenem Materialkreislauf

Modiform setzt auf einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen und konzentriert sich auf einen geschlossenen Materialkreislauf.

Das Closed Loop Commitment konzentriert sich auf eine maximale Materialerhaltung. Bild: Modiform.

Anzeige

Die Umweltauswirkungen von Kunststoffen können nicht ignoriert werden. Modiform ist sich seit jeher der Notwendigkeit eines verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen bewusst. Modiforms Verpflichtung zum geschlossenen Materialkreislauf konzentriert sich auf eine maximale Materialverwendung und geht über das reine Recycling hinaus. Modiform nimmt seine Verantwortung ernst und verpflichtet sich, den Materialkreislauf zu schließen, indem sich das Unternehmen auf optimales Design, geeignete Zusammensetzung, Reduzierung und Recycling von Materialien und Wiederverwendung bestehender Produkte konzentriert. Auf diese Weise werden unnötige Verluste vermieden und die Umweltbelastung durch die Produkte verringert.

Menno Krijger (Sales Director Modiform): "Modiform tut alles, was sie können, um den Kreislauf zu schließen! Aber wir können nicht alles alleine machen. Deshalb würden wir uns über Gespräche mit Gärtnern freuen. Durch die Zusammenarbeit in der Kette können wir mehr Kreissysteme aufbauen, die es ermöglichen, Rohstoffe länger zu schonen."

Mit dem Closed Loop Commitment verpflichtet sich Modiform dazu, den Materialkreislauf zu schließen. Zum Beispiel die Verdoppelung der Kapazität des hauseigenen Recyclingsystems für PS, die Einrichtung von Rücknahmesystemen zur Sammlung von Trays bei Einzelhändlern und Gärtnern sowie die Herstellung von Trays aus 100% recyceltem Kunststoff (PS) aus Kühlschränken. Modiform entwickelt auch Produkte aus alternativen Materialien, wie beispielsweise die EcoExpert-Serie aus recyceltem Karton. (Modiform)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.