FloraHolland: Logistische Leistung unter Druck

Die logistische Leistung von Royal FloraHolland steht unter Druck, was Käufer und Gärtner in der vergangenen Zeit persönlich erfahren mussten.

Logistische Leistung von Royal FloraHolland unter Druck. Bild: Royal FloraHolland.

Anzeige

"Wir haben zum Beispiel unsere Endzeiten nicht erreicht oder die gekauften Blumen wurden nicht korrekt geliefert. Mit allen Konsequenzen, die dies mit sich bringt. Wir verstehen, dass dies erhebliche Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb hat und entschuldigen uns aufrichtig dafür. Wir möchten Ihnen die Ursachen erläutern und vor allem, was wir tun, um zu verhindern, dass Ihnen dies in Zukunft geschieht", erklärt Royal FloraHolland die aktuelle Situation.

Ursachen

In der vergangenen Woche hat sich ein Zusammentreffen mehrerer Umstände negativ ausgewirkt. Infolgedessen waren die Auswirkungen auf verspätete oder fehlerhafte Lieferungen um ein Vielfaches größer, als man es hätte vorhersehen können. Die wichtigsten allgemeinen Ursachen hierfür sind: Eine Zunahme des Uhrenvolumens um 25-30% und der Personalmangel bei Royal FloraHolland. All dies hat sich erheblich auf die negativen Ergebnisse und damit auf die Kunden ausgewirkt.

Naaldwijk

Zusätzlich zu den oben genannten Ursachen gibt es in Naaldwijk spezifische Probleme. In dieser Woche hat Royal FloraHolland in Naaldwijk die Kommissionierung zu 100% auf Blumenbestellungen umgestellt, weil dies letztendlich zu Lösungen für einige der Herausforderungen führen wird. Die Umstellung auf 100% Blumen soll helfen, sich auf Optimierungen zu konzentrieren, da man nicht mehr zwei Prozesse nebeneinander laufen lassen muss. Leider hatten man bei Royal FloraHolland diese Woche 3 IT-bedingte Probleme im Logistikprozess in Naaldwijk. Alle drei Fälle wurden gelöst, aber sie hatten für den Käufer eine Menge Auswirkungen. Darüber hinaus hatten einige der Käufer Probleme mit der Art und Weise, wie die Produkte im neuen Logistiksystem für die Auktion eingerichtet werden, und mit den Optionen, die sie zur Ansicht haben. All dies führt zu einer Leistung, die unterdurchschnittlich war.

Prognose

"Wir arbeiten jeden Tag hart daran, so viele Produkte wie möglich pünktlich an unsere Kunden zu liefern. Wir erwarten, dass sich unsere Logistikleistung aufgrund des hohen Zustroms neuer Mitarbeiter jede Woche verbessern wird. Die realistische Prognose ist jedoch, dass der Druck noch einige Zeit anhalten wird. Wir stellen fest, dass sich sehr kurzfristig wieder Verbesserungen ergeben: Es wurden viele neue Mitarbeiter eingestellt und wir haben bereits die stärksten Belastungsspitzen bewältigt. Wir werden auch immer besser in der Kommissionierung, wenn das System stabil ist. Wir stellen auch sicher, dass das System stabil ist, bevor wir mit der Planung weiterer Einführungen beginnen", heißt es bei Royal FloraHolland abschließend. (Royal FloraHolland)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.