FGJ: Trauert um Theo Grünewald

Die Fachgruppe Jungpflanzen im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) trauert um sein langjähriges Vorstandsmitglied Theo Grünewald.

Theo Grünwald war ein wichtiger Wegbegleiter der Fachgruppe Jungpflanzen. Bild: ZVG.

Anzeige

Theo Grünewald ist am 25. Januar 2020 im Alter von 59 Jahren nach einem im November erlittenen Herzstillstand und anschließendem Koma verstorben.

Theo Grünewald war von 2005 bis 2018 im Vorstand der FGJ und darüber hinaus im selben Zeitraum Vorsitzender des Arbeitskreises „Jungpflanzen-Markt“. In dieser Funktion engagierte sich der gelernte Zierpflanzengärtner insbesondere für Belange im Zusammenhang mit der erfolgreichen Vermarktung von Jungpflanzen – etwa mit der Absatzförderung, der Initiierung von Werbeprojekten wie der Inwertsetzungskampagne „Natürlich schöne Augenblicke“, der Kooperation Flowertrials, den Möglichkeiten der Mitarbeitermotivation sowie der Bewertung von Marktdaten und Statistiken.

Als Zierpflanzengärtner stieg Theo Grünewald in den 1939 gegründeten und seit 1972 auf Jungpflanzen spezialisierten elterlichen Betrieb ein. Zusammen mit seinem älteren Bruder übernahm er den Betrieb seines Vaters Theodor Grünewald Senior und entwickelte ihn maßgeblich mit. Er war einer der treibenden Köpfe der Unternehmensgruppe Grünewald, die sich innerhalb weniger Jahre zu einem weltweit agierenden Jungpflanzenunternehmen entwickelte.

Theo Grünewald hat die Ziele und Interessen der Fachgruppe Jungpflanzen maßgeblich mitgeprägt und vorangetrieben. Die Förderung von Jungpflanzenbetrieben und die Produktion qualitativ hochwertiger Jungpflanzen waren ihm stets ein wichtiges Anliegen. Mit ihm verliert die Fachgruppe einen sehr geschätzten und engagierten Kollegen, der über viele Jahre maßgeblich die Arbeit der Fachgruppe mitgeprägt hat. (ZVG/FGJ)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.