Belgien: Gediflora investiert in grüne Zukunft

Träumen, denken, wagen, tun. Das ist das Motto von Gediflora, auch wenn es um Nachhaltigkeit geht.

Gediflora konnte seinen ökologischen Fußabdruck innerhalb von 3 Jahren um 40% reduzieren. Bild: Gediflora.

Anzeige

Durch unermüdliche Anstrengungen ist es Gediflora gelungen, seinen ökologischen Fußabdruck innerhalb von 3 Jahren um nicht weniger als 40% zu reduzieren. Infolgedessen wurden die Auswirkungen des Unternehmens auf die Umwelt erheblich reduziert, und das Unternehmen arbeitet auf eine grünere Zukunft hin.

Durch die Einführung eines Substrats mit weniger Torf wurde der Torfverbrauch erheblich reduziert, was sich erheblich auf die CO2-Emissionen auswirkt. Die Torfgewinnung bleibt eine CO2-intensive Tätigkeit. Darüber hinaus hat Gediflora hart an der Optimierung seiner Energiepolitik gearbeitet, die den Gasanteil zugunsten der Restwärme weiter reduziert. Weniger fossile Brennstoffe bedeuten weniger CO2-Emissionen.

Der zunehmend bewusste Umgang mit Strom führt zu einer erheblichen Senkung des Verbrauchs, ein Gewinn für Gediflora und die Umwelt.

Aber die Arbeit ist noch nicht beendet, Gediflora wird in den kommenden Jahren weiter in eine grünere Zukunft investieren. Träumen, denken, wagen, tun und wagen. Auch wenn es um Nachhaltigkeit geht! (Gediflora)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.