LaGa Bad Herrenalb: Verschenkt 2.000 Rosen

Bei einem Besuch der Gartenschau am kommenden Sonntag, 14. Mai können sich blumenbegeisterte Mütter gleich doppelt freuen.

Rote Rosen. Bild: GABOT.

Blühender Sommerflor und farbenfrohe Gärten erstrecken sich über das gesamte Gelände. Zusätzlich werden an diesem besonderen Tag 2.000 Rosen verschenkt.

Somit ist die Gartenschau-Tageskarte ein ideales Präsent zum Muttertag. Neben Blumen, Blüten und Natur bietet der Tag ein vielseitiges Programm. Eine Tänzerin mit einem Kleid aus Fallschirmseide und Fiberglasstangen verzaubert im Zeitraum von 11 bis 15 Uhr immer wieder den Kurpark. „Das weiße Stück“ gilt als poetische Tanzskulptur, bei der die Elemente Wind, Bewegung und Objektkunst miteinander verbunden werden.

Im Rahmen des Nordschwarzwaldtages finden zudem einige Veranstaltungen mit echtem Schwarzwaldflair statt. Versierte Motorsägenkünstler lassen rustikale Sitzgelegenheiten entstehen, Ranger beantworten Fragen von interessierten Besuchern und ein „wildes“ Kinderprogramm erfreut die jungen Gäste. Das ungleiche Gesangs-Kabarett-Duo Harald Hurst und Gunzi Heil tritt um 16.30 Uhr auf der Sparkassen-Bühne auf. Die bekannten Künstler erfreuen die Zuschauer ohne festes Programm aber mit dem Vorsatz, ihr Publikum so zu unterhalten, dass es froh ist, nicht daheim geblieben zu sein.

Wer eine ganz spezielle Anreise zur Gartenschau plant, kann am 14. Mai auch bei einer historischen Dampfzugfahrt mit der Albtalbahn teilnehmen. Die historische Lok ist ein besonderer Blickfang und alle Fahrgäste können in den liebevoll restaurierten Waggons erleben, wie sich die Dampfmaschine aus dem Jahr 1921 durch die Täler bewegt. Infos dazu gibt es unter www.badherrenalb2017.de/anfahrt. (Gartenschau Bad Herrenalb)