Im Interview: Stefan Lohrberg

Vom 1. bis 3. September findet in Köln die spoga+gafa 2019 statt. Was die wichtigen Themen der internationalen Gartenmesse sind, beantwortet Stefan Lohrberg der GABOT-Redaktion im Interview.

Stefan Lohrberg sprach im GABOT-Interview über die wichtigen Themen der spoga+gafa 2019. Bild: Koelnmesse.

GABOT sprach mit Stefan Lohrberg, Director der spoga+gafa im Vorfeld der Gartenfachmesse.

Herr Lohrberg, ein wichtiges Thema auf der diesjährigen spoga+gafa ist "Brands & Plants". Was hat es damit auf sich?

In einer Zeit steigender Austauschbarkeit der Produkte und der damit verbundenen Preisanfälligkeit dieser, steigt die Wichtigkeit von Markenbildung auch bei den Produkten der Pflanzenindustrie. Die Pflanzenkunden der spoga+gafa haben dieses verstanden und setzen mehr und mehr auf die Kraft von eigenen Marken.

Ging der Kunden früher in den Handel und suchte Nelken, so fragt dieser heute zum Beispiel nach Pink Kisses. Wir unterstützen unsere Aussteller dabei, ihre Produkte zu Marken zu machen und diese dem Handel als solche, mit allen ihren Chancen und Möglichkeiten vorzustellen. Wir glauben weitergehend, dass unsere Kunden aus den verschiedenen Segmenten die Kraft ihrer Marken bündeln und mittels Kooperationen fördern sollten.

Die spoga+gafa widmet dieser Idee einen eigenen Themenbereich und bringt die wichtigsten Akteure im Rahmen eines exklusiven Networking-Event zusammengebracht. Zur Premiere präsentieren sich bereits Topplayer wie Added Value Support, Beekenkamp, Heidezüchtung Kramer, Riplant/Cultivaris, Selecta One und Zu Jeddeloh auf der Sonderfläche „Brands& Plants“. Begleitet wird die Idee von einem exklusiven Executive Lunch, bei welchen die Entscheider der Pflanze auf Entscheider aus dem Handel, der Hartware und der begleitenden Verbände treffen.

In diesem Jahr dreht sich sehr viel um das Thema City Gardening. Was kann man darunter verstehen?

In Zeiten der Urbanisierung wünschen sich viele Menschen eine individuelle, grüne Oase als Rückzugsort. In der Stadt bleiben dafür oft weniger als 20 Quadratmeter Balkon oder Dachterrasse. Da Bedarf es eigener Lösungen, wie multifunktionale Möbel, portable Grills oder vertikale Pflanzwände, um den Platz bestmöglich auszunutzen. Auf der spoga+gafa wird die gesamte Bandbreite dieses Sortiments präsentiert. Gleichzeitig bieten wir dem Handel Impulse für Gestaltungsmöglichkeiten auf der Fläche.

City Gardening ist aber nicht das einzige Thema... was gibt es noch alles zu sehen und zu erleben?

Die spoga+gafa präsentiert die ganze Welt des Gartens, von Outdoormöbeln, Gartenaccessoires über Pflanzen, Dünge- und Pflegemittel bis hin zum BBQ-Segment. Gleichzeitig bieten Sonderausstellungen, Themenwelten und Fachvorträge Kommunikationsanlässe und Lösungsvorschläge für aktuelle Branchenthemen.

Und warum sollte man sonst noch zur spoga+gafa 2019 nach Köln kommen?

Die Frage ist, warum man nicht kommen sollte. Die spoga+gafa bietet als weltweit größte Gartenfachmesse eine enorme Themenvielfalt und -tiefe. Gleichzeitig trifft sich hier die gesamte Grüne Branche. Wenn Sie die Themen, Trends und Innovationen der Branche kennen wollen, dürfen Sie die Messe auf keinen Fall verpassen.

Vielen Dank!

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.