unique youngstar 2017: Gewinnerin Jessica Bruni

Auf die Zielgeraden ging der unique youngstar Wettbewerb 2017 auf der spoga+gafa mit einer Rekordbeteiligung von insgesamt 81 Bewerbungen.

Gewinner des unique youngstar award, garden unique stage, Halle 10.2. Bild: spoga+gafa.

Mit einer Rekordbeteiligung von insgesamt 81 Bewerbungen aus 18 Ländern ging der unique youngstar Wettbewerb 2017 am Sonntag auf der spoga+gafa (3. bis 5. September 2017) auf die Zielgeraden. Der hohe internationale Zuspruch und die exzellente Qualität der Beiträge unterstrich die gewachsene Bedeutung des Wettbewerbs innerhalb der Branche. Für die Jungdesigner bietet er eine ausgezeichnete Plattform zum Netzwerken und um erste Schritte auf dem internationalen Parkett zu wagen. Folglich war die Anspannung der 15 Nominierten im unique Bistro kurz vor der Bekanntgabe der vier Gewinner deutlich zu spüren. Der unique youngstar ist mit insgesamt 7.000 Euro dotiert: 3.000 Euro erhält der Gewinner, der Zweitplatzierte darf sich über 2.000 Euro freuen und jeweils 1.000 Euro gehen an den dritten Platz und den Gewinner des Publikumspreises. Alle Gewinner sowie die Nominierten sind als Prototypen noch bis Messe-Ende in der Halle 10.2 ausgestellt.

Über den Sieg des unique youngstar Wettbewerbs 2017 freute sich Jessica Bruni mit Pflanzen Talje. Die Jury begründete ihre Entscheidung wie folgt: „Die Pflanzen Talje besitzt ein poetisches Moment, das uns sehr beeindruckt hat. Die Pflanze ‚kommuniziert‘ in der Talje über die Mechanik, dass sie Wasser benötigt bevor sie sterben würde.“

Den zweiten Platz sicherte sich an Pieter Städler mit Städler Made Outdoor Oven. „Der Städler Made Outdoor Oven ist bereits bis ins kleinste Detail durchdacht: Die Details und die Vorstellung waren sehr stimmig - von der Verpackung bis hin zur Funktionalität. Der Städler Made Outdoor Oven ist im Grunde marktfähig. Das hat uns überzeugt.“

Der dritte Platz ging an Chris Walter und Amélie Ikas mit Sitzend Stehend Leute. Die Jury hob besonders die Bedeutung für den öffentlichen Raum hervor: „Sitzend Stehend Leute ist ein Produkt, was sofort selbsterklärend ist. Es bietet einen spielerischen Zugang, lädt zum Sitzen ein, ist leicht bedienbar und fördert die Kommunikation und die Interaktion im öffentlichen Raum.“

Digger von Samuel Shoham erhielt 89 von 339 Stimmen und gewann damit den Publikumspreis des unique youngstar Wettbewerbs 2017. Auch die Jury war begeistert: „Digger ist beinahe eine Form von Anti-Design. Es geht um die Wiederverwendung von Abfall oder bereits genutzten Dingen. Es hat mehrere Funktionen in einer und animiert dazu, über die heutige Konsumwelt nachzudenken.“

Die spoga+gafa 2017 ist für Fachbesucher am 3. und 4. September von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am 5. September von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.spogagafa.de

Koelnmesse - Global Competence in Furniture, Interiors and Design:

Die Koelnmesse ist der internationale Top-Messeveranstalter für die Themen Einrichten, Wohnen und Leben. Am Messeplatz Köln zählen die Leitmesse imm cologne sowie die Messeformate LivingKitchen, ORGATEC, spoga+gafa, interzum und Kind + Jugend zu etablierten Branchentreffpunkten von Weltrang. Diese Messen bilden umfassend die Segmente Polster- und Kastenmöbel, Küchen, Büromöbel, Outdoor-Living sowie die Innovationen der Möbelzulieferindustrie ab. Das Portfolio hat die Koelnmesse in den vergangenen Jahren gezielt um internationale Messen in den wichtigsten Boom-Märkten der Welt ergänzt. Dazu zählen die LivingKitchen China/CIKB in Shanghai, die interzum guangzhou in Guangzhou und die Pueri Expo in Sao Paulo. Mit ambista, dem Netzwerk der Einrichtungsbranche, bietet die Koelnmesse direkten Zugang zu relevanten Produkten, Kontakten, Kompetenzen und Events. (spoga+gafa)