"Blumen - 1000 Gute Gründe": Gastiert in Köln

Blumendekorationen sind der anhaltende Trend und lassen die Herzen der Blumenfans höherschlagen. Auch auf Social Media- Kanälen wie Instagram und Pinterest bieten sich unzählige Anregungen.

Blumen - 1000 Gute Gründe. Bild: Landgard.

DIY und individuelle, persönliche Blumendekorationen sind der anhaltende Trend und viele innovative Blogs und DIY-Portale lassen die Herzen der Blumenfans höherschlagen. Doch viele Menschen trauen sich dennoch nicht ran an die Blume. Hier schafft die Initiative „Blumen - 1000 gute Gründe“ praktische Abhilfe und ruft den Besuchern am Tag des Gartens zu: „Let’s do it!“Denn kreativ mit Blumen arbeiten kann jeder und das will die Initiative den Besuchern beweisen.

Gemeinsam mit dem BLOOM’s-Profifloristen Markus A. Reinhold können sie eine individuelle Pflanzendekoration zum Motto „Wilde Wiese“ gestalten und sich vom Partner THE CHILLED CHEF mit leckeren Snacks verwöhnen lassen. Das selbst erstellte Werkstück darf natürlich mit nach Hause genommen werden. Wer noch Tipps und Tricks für die eigenen Blumen braucht - Markus A. Reinhold hat während des Workshops immer ein offenes Ohr, um individuelle Fragen zu beantworten. Die do it-Workshops fanden ganztägig am 2. und 3. September statt. Interessierte Besucher waren herzlich eingeladen, am Workshop-Tisch auf dem 1000 gute Gründe-Stand R114 im Rheinpark Platz zu nehmen und mitzumachen.

Blumen gehören zum Leben dazu

Die do it-Roadshow ist jedoch nur eins von vielen neuen Konzepten, die die Initiative „Blumen - 1000 gute Gründe“ seit fast drei Jahren auszeichnet und dazu führt, dass die Fangemeinschaft in den sozialen Netzwerken stetig steigt. Neben dem Tag des Gartens ist die Initiative auch bei Musikfestivals wie dem Parookaville in Weeze, der Michalsky StyleNite in Berlin oder gar beim Flower Power Walk des letzten Finales von Germany’s Next Topmodel involviert. Große, aufmerksamkeitsstarke Aktionen, mit denen vor allem junge Menschen wieder stärker für Blumen begeistert werden sollen. Dies geschieht neben einer Event-Präsenz vor Ort vor allem in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, Pinterest und YouTube sowie auf www.1000gutegruende.de.

Hier finden sich vor allem viele junge Deko- und DIY-Ideen von angesagten Bloggern und YouTubern, die mit der Initiative zusammenarbeiten und ihre Werkstücke in ihren eigenen Kanälen und der „Ideenwerkstatt“ der Initiative veröffentlichen. Bei Facebook und YouTube sorgen zusätzlich ausgewählte Floristen und der 1000 gute Gründe-Gärtner Tristan regelmäßig für spannende Beiträge rund um saisonale Blumen, Pflanzen und Gartentipps.

Kurz: Ein vielfältiges Infotainment Programm auf allen Kanälen für alle, die einen grünen Daumen haben oder ihn bekommen möchten. Beim Tag des Gartens bietet die größte Community für Blumen und Pflanzen den Besuchern eine schöne Gelegenheit, den eigenen Garten und Blumen kreativ zu entdecken. (Landgard)