Gerstenkorn Baumschulen: Standard-Rhododendron auf der IPM

In Fachgartencenter-Qualität produziert Gerstenkorn Baumschulen in Westerestede jährlich 350.000 Rhododendron.

Gerstenkorn Baumschulen zeigt aufgewertetes Standard-Sortiment zur IPM. Bild: Gerstenkorn.

Gerstenkorn Baumschulen in Westerstede produziert jährlich 350.000 Rhododendron in Fachgartencenter-Qualität. Gerstenkorn Baumschulen in Westerstede produziert jährlich 350.000 Rhododendron in Fachgartencenter-Qualität. Dazu gehören Hybriden, Yakushimanum, Obtusum, Luteum, Impeditum, Wildarten und Zwergrhododendron in insgesamt 300 Sorten. Auch laubabwerfende Rhododendron luteum (auch in duftenden Sorten) gehören zum Sortiment. Natürlich sind bei Gerstenkorn auch die robusten Hybriden der Basis-Rhododendron im 5-Liter-Container erhältlich wie Cunninghams White, Nova Zembla, Catawbiense Grandiflorum, English Roseum und Pink Purple Dream. Diese Standard-Rhododendron werden für die Saison 2018 noch attraktiver für den Point of Sale gestaltet. „Unsere blühsicheren Standard-Rhododendron brauchten eine Aufwertung am Verkaufsstand, die sich sowohl auf die Optik als auch auf den Informationsgehalt bezieht“, erläutert Inhaber Heinrich Gerstenkorn.

Bezüglich der optischen Wahrnehmung können die 5 Sorten deshalb ab sofort mit einem roten, modernen Topf vermarktet werden. Hinzu kommt ein auffälliges Etikett, das den Rot-Ton aufgreift. Das Etikett ist emotional in Herzform gestaltet und hat eine entsprechende Größe, die zu der Qualität der Rhododendron passt. Die optische Aufwertung der Pflanze mit Herz und in Rot ermöglicht auch eine Vermarktung im Geschenkbereich. Herausgeputzt in dem neuen Gewand kommen diese besonders heraus. Unter Berücksichtigung der Blütezeit im Mai eignen sich die Rhododendron auch unter anderem als Geschenk für den Muttertag.

Zur Steigerung des Informationsgehalts wurden die Etiketten komplett umstrukturiert. „Die Konsumenten wissen heute mitunter nicht mehr, dass ein Rhododendron winterhart und immergrün ist“, schildert Heinrich Gerstenkorn. Daher sind zukünftig die Schlagworte „winterhart“ und „immergrün“ zweisprachig bereits auf der Vorderseite des Etiketts zu sehen. Somit werden die Vorteile der Rhododendron direkt und ansprechend an den Kunden vermittelt. „Auch die in der Branche üblichen Piktogramme über Blütezeit, Standort etc. sind eventuell nicht mehr verständlich,“ sagt der Inhaber weiter. Auf der Rückseite werden daher die Piktogramme mit einem kurzen Prosa-Text ergänzt. Die für den internationalen Markt auch ins Englische übersetzt werden.

Die aufgewerteten Standard-Rhododendron können auf der IPM in Halle 11 auf Stand 11A17 begutachtet werden. Dabei kann sich jeder von den neuen PoS-Materialien und von der Qualität der Rhododendron überzeugen. Natürlich sind auch Auszüge des weiteren Sortiments von Gerstenkorn inklusive der laubschönen Rhododendron auf der IPM vorhanden.

Auf dem Stand von Gerstenkorn sind darüber hinaus die sommergrünen Duftazaleen zu sehen. Diese wurden zur besseren Vermarktung bereits im letzten Jahr mit größeren Etiketten und farbigen Töpfen, jeweils passend zur Blütefarbe, ausgestattet. Dies ist insbesondere für den Verkauf vor dem Laubaustrieb förderlich. (Quelle: Harries Plantdesign)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.