FDF: "Ein starker Auftritt für die Branche!"

Der Fachverband Deutscher Floristen präsentiert sich mit vielen Highlights auf der IPM Essen 2018.

Helmuth Prinz, Präsident Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband. Bild: FDF.

"Weltmeister-Floristik live on stage, spontane, schnelle Action-Floristik bei den Flower Battles und ein Ausstellungs-Areal mit praxisnaher Trend-Floristik und blumigen Inspirationen für die erfolgreiche Vermarktung von Blumen und Pflanzen im Fachhandel - das war die FDF-World auf dieser IPM ESSEN 2018! Mit innovativer Ausrichtung und starken Floristik-Konzepten begeisterte der FDF-Auftritt die Fachbesucher aus aller Welt. Ein deutlicher Schwerpunkt war die Digitalisierung der Branche am Beispiel der Online-Plattform Florismart. Ebenso die Vorstellung engagierter Nachwuchs-Talente unter dem Titel „floralproject 3.0“. 

Der Fachverband Deutscher Floristen / FDF hat sich auf der IPM ESSEN 2018 als zukunftsorientierte Plattform präsentiert. Wir haben florale Lösungen und ein konsumentenorientiertes Marketing für Floristen vorgestellt. Die FDF-World war eine vielgenutzte Anlaufstelle für Partner und Gäste sowie sie einen Treffpunkt für unsere Mitglieder bot. Mit schlüssigen Floral-Konzepten haben wir wertvolle Impulse für Floristen und die gesamte Branche gesetzt!", sagte Helmuth Prinz, Präsident Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband.

World-Champions, internationale Star-Floristen, rasante Flower-Battle und inspirierende Ausstellungen

Diese IPM war einzigartig! Die bekanntesten Größen der Floristik-Welt trafen sich in Essen. Alex Choi, amtierender Weltmeister der Floristen, war gleich in zwei großen Floristik-Shows auf der IPM 2018 zu Gast. Internationale Top-Performer aus der Floral-Fundamental Family begeisterten mit blumenreichen Kreationen das Fachpublikum. in ihrem "Grand Opening" luden belgische Blumen-Künstler zum fantastischen Blüten-Festival "Fleuramour" (21.-24.09.2018) nach Alden Biesen ein. Und last but not least rockten junge Nachwuchs-Floristen beim Flower Battle 2018 die Bühne: laut, schnell und aus dem Stehgreif zeigen sie, wie spontan und kreativ sich die Szene präsentiert. Die Live-Shows beim FDF waren Highlight-Shows in Halle 1A, die mit hoher Inspirationskraft und großem Unterhaltungswert das Publikum begeisterten.

Opening als große Frühlings-Show

Das Fachmagazin "Fleur Kreativ" und der Rekad-Verlag präsentierten erstmals zusammen mit dem FDF belgische und internationale Designer, die regelmäßig an dem fantastischen Floristik-Festival Fleuramour in Alden Biesen in Belgien mitwirken. Tom De Houwer und Sören Van Laer aus Belgien, die deutsche Floristmeisterin Brigitte Heinrichs, Julia Marie Schmitt aus den USA und Natalia Zizko aus Russland zeigten frühlingsinspirierte Floristik. Highlight dieser Show war ein überdimensionales florales Center-Piece auf der Bühne, an dem das Publikum eingeladen war, mitzuarbeiten.

Instagram-Stars beim FDF

Tina Kjaer aus Dänemark, Ivan Bergh aus Italien, Harijanto Setiawan aus Singapur, Dmitry Turcan aus Aserbaidschan und Iza Tkaczyk aus Polen setzten Floristik bei der "Floral-Fundamental Family Show" effektvoll in Szene. Letztere begeisterte das Publikum mit einem gigantischen Blüten-Hut aus kostbaren Vanda-Orchideen. Alle fünf Designer gehören der Plattform "Floral-Fundamental Family" an und präsentieren sich erfolgreich in den sozialen Medien. Dort folgen ihnen bis zu 80.000 Fans. Auch auf der FDF-Showbühne faszinierten die extrovertierten Floristen ihr Publikum mit ihren kunstvollen blumigen Inszenierungen.

Show der Weltmeister

Sie sind die Champions dieser Branche! An zwei Tagen war die FDF-Event-Bühne Schauplatz für die besten Floristen der Welt. Alex Choi, amtierender Weltmeister der Floristen aus Korea, und Stein Are Hansen aus Norwegen, der die World Champions of Floral Design 2010 in Shanghai für sich entschieden hat, traten erstmals in einer gemeinsamen Bühnenshow auf. Bei diesem Showprogramm der Superlative traf europäische Spitzenfloristik auf führendes asiatisches Floral-Design. (FDF)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.