Blu-Blumen: Willkommen im "Naschlabor"

Natürlich stellt Blu zur IPM auch wieder Bio-Neuheiten von Kräutern & Gemüsepflanzen vor.

Afrikanisches Zitronenkraut. Bild: Blu

In dem „Blu-Naschlabor“ werden neue Kräuter auf ihren Geschmack und ihre Wirkung getestet. Welche Reaktionen die Inhaltstoffe im menschlichen Körper hervorrufen können, zeigt Blu in kurzen Filmsequenzen. Die Filme sind so spannend und informativ, dass sie unbedingt am Kräutertisch im Verkauf gezeigt werden sollten. Der Aufwand, ein Tablet oder einen elektronischen Bilderrahmen aufzustellen, wird sich lohnen. Darüber hinaus binden Fachhandelskunden die Filme (ca. 15 Sek) in den hauseigenen Medien wie Homepage, Facebook, Newsletter etc ein und wecken so noch mehr Freude und Begeisterung für Kräuter.

Natürlich stellt Blu zur IPM auch Bio-Neuheiten von Kräutern & Gemüsepflanzen vor. So zum Beispiel der schwarze Popcornmais ‘Negro‘ der im Kübel auf Balkon und Terrasse nur eine Höhe von ca 1,20 m erreicht und 3-4 Kolben pro Pflanze liefert. Er bildet relativ kleine Kolben mit schwarzen Körnern. Die Kartoffel ‘Sarpo‘ wird als Kartoffelpflanze im 12 cm Topf angeboten und liefert beim Verbraucher, angebaut im Boden oder im Kübel, überraschende Erträge. Somit steht ein vollständiges Gemüsepflanzensortiment von Andenbeere bis zur Zwiebel in Bioland-Qualität zur Verfügung.

Weitere Neuheiten im Bereich der Kräuter sind Zitronentagetes, vietnamesischer Koriander und afrikanisches Zitronenkraut. Ebenfalls vielversprechend ist der neue Wildkräutertopf mit Spitzwegerich, Löwenzahn, Rucola etc. Alle Kräuter wachsen gemischt in einem Topf. Er ist ideal für grüne Smoothies und Wildkräutersalate geeignet. Für eine verkaufsfördernde Präsentation der Blu-Pflanzen wird ein neuer Aufsteller (Höhe: 100cm) angeboten. Er ist wasserfest und individuell auf dem Verkaufstisch oder bei Sonderaufbauten einsetzbar.  

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.