Birchmeier: Großes Interesse an Akku-Sprühgeräten

Besuchermagnet auf der IPM 2018 der Schweizer Sprühgeräte waren die Geräte der "Accu-Power" Linie, die bereits mit dem Taspo Award 2017 prämiert wurde.

IPM 2018 - Großes Interesse an Akku-Sprühgeräten von Birchmeier. Bild: Birchmeier.

Der Schweizer Sprühgeräte Hersteller blickt auf eine erfolgreiche IPM zurück.

Neben den drei Rückensprühgeräten REB 15, REC 15 und REX 15 gehören zu dieser Akku-Produkte-Familie auch das mobile Zweirad-Sprühgerät A 50, die Pumpstation BM 1035 sowie die Karrenspritzen A 75 und A 130. Die Messebesucher überzeugten sich von der ausgefeilten Technik und dem hohen Bedienkomfort der Geräte. Dabei lobten die Profis besonders das lärm- und abgasfreie Arbeiten und die Druckregelung mittels Elektronik.

Diese elektronische Regelung fungiert in allen Geräten der „Accu-Power“ Linie als Steuerzentrale. Der Anwender stellt den gewünschten Arbeitsdruck exakt und stufenlos an einem Drehregler ein und die Geräte-Elektronik hält ihn während des Sprühens konstant. Als sehr positiv empfanden die Messebesucher aus den verschiedensten Fachsparten, dass die Geräte auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse zugeschnitten sind. Trotz einheitlicher Akku-Technik variieren die Geräte bei den Leistungsdaten wie Druckbereich, Ausbringmenge und Einsatzdauer.

Birchmeier stellte mit der „Accu-Power“ Linie als erster Hersteller ein umfassendes Akku-Sprühgeräte-Programm für den Pflanzen­schutz vor und bietet damit auch im druckstarken Bereich eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Benzin- und Motorsprühgeräten. (Quelle: Birchmeier)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.