Gen-Petunien: Neue Verdachtsfälle bestätigt

Auch die Aufsichtsbehörden in Bayern ermitteln im Fall der GVO-Petunien und informieren über weitere gentechnisch veränderte Sorten.

Orangefarbene Petunien im Handel. Bild: GABOT.

Konkrete Angaben machte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Erlangen (LGL) bislang nur zu den freigesetzten Petuniensorten, konkrete Angaben zu von der Untersuchung betroffenen Unternehmen wurden seitens des Landesamtes nicht gemacht.

In einer Aufstellung des Landesamtes werden nochmals die bereits tätig gewordenen Untersuchungsstellen genannt. Es tauchen nun aber auch neue Petuniensorten in der Liste auf, für die in anderen Landesteilen bislang keine Ermittlungsergebnisse vorlagen.

Nachweis gentechnisch veränderter Petunien

Ein Nachweis gentechnischer Veränderungen bei den freigesetzten Petunien erfolgt auf DNA-Ebene. In den Labors werden nach Möglichkeit sogenannte "Real-time-PCR-Verfahren" eingesetzt. PCR steht für Polymerase-Kettenreaktion.

Bei den Untersuchungen werden PCR-Systeme eingesetzt, die für Gensequenzen spezifisch sind, die häufig in der grünen Gentechnik (Pflanzenzüchtung) eingesetzt werden. Da auch in Bayern keine offiziellen Genehmigungsbescheide für die Freisetzung von gentechnisch veränderten Petunien vorliegen, ist davon auszugehen, dass Gensequenzen von nicht modifizierte Pflanzen zum Vergleich herangezogen werden.

Gentechnische Veränderungen wurden bei folgenden Petunias nachgewiesen:

HandelsnameUntersuchungsstelle
African SunsetEvira, Finnish Food Safety Authority, Finnland
Bonnie OrangeEvira, Finnish Food Safety Authority, Finnland,
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Bonnie Orange 15Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg, Standort Karlsruhe
Charms Flame 2-140Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Crazytunia Citrus TwistBayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Go!Tunia OrangeEvira, Finnish Food Safety Authority, Finnland
Pegasus OrangeEvira, Finnish Food Safety Authority, Finnland, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper
Pegasus Orange MornEvira, Finnish Food Safety Authority, Finnland, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper
Pegasus Table OrangeEvira, Finnish Food Safety Authority, Finnland, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper
Potunia Plus PapayaEvira, Finnish Food Safety Authority, Finnland Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper
Potunia Plus Red 2016Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Sanguna Patio SalmonEvira, Finnish Food Safety Authority, Finnland
Sanguna SalmonEvira, Finnish Food Safety Authority, Finnland
Sentunia 2.0 Gsehll Orange Nr. 11-45Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Sentunia 2.0 Rose Coral 315Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Kommentare (1)


Bernd Messerschmidt 23. Mai. | 11:40

Erstmal danke für die tolle Berichterstattung mit den schnellen und aktuellen Informationen. Heute morgen kam diese Tabelle auch von der Taspo, die sieht so aus, wie bei Euch kopiert!

 

Anzahl Kommentare:1