Kampagne: "Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa"

Plakatausstellung auf der GaLaBau 2018 am BdB-Stand in Halle 4-212 - Seminare zum Thema "Stadtgrün" mit Top-Referenten am GaLaBau-Donnerstag.

Park in Hamburg. Bild: © Ferdinand Graf Luckner.

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) ist auch in diesem Jahr mit einem eigenen Stand auf der Messe GaLaBau, der internationalen Leitmesse für urbanes Grün und Freiräume vom 12. bis 15. September 2018 in Nürnberg, vertreten und feiert Premiere: Zum ersten Mal wird das neue EU-Projekt „Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Besucher können die mobile Green-City-Plakatausstellung am BdB-Stand in Halle 4 an Stand 212 besichtigen und an einem der Seminare zum Thema „Stadtgrün“ teilnehmen, für die der BdB hochkarätige Referenten gewinnen konnte: Prof. Dr. Dirk Dujesiefken vom Institut für Baumpflege in Hamburg wird zum Thema „Perspektiven für ein zukunftsfähiges Stadtgrün“ referieren, Prof. Dr. Swantje Duthweiler von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf wird sich mit Fragen rund um „Urbane Pflanzkonzepte - Zum Nutzen von Stadtbäumen“ befassen und Horst J. Schumacher, Chefredakteur der Zeitschrift „Kommunalwirtschaft“, wird über „Grün als integraler Bestandteil der Stadt- und Raumplanung“ berichten. Die Seminare finden in insgesamt drei Durchläufen am Donnerstag, 13. September 2018 im NürnbergConventionCenter (NCC) Ost, Ebene 2, Raum Helsinki, statt und beginnen jeweils um 10:30 Uhr, 12:15 Uhr und 14:00 Uhr. GaLaBau-Besucher können sich noch kurzfristig bei Franziska Weck, Projektleiterin für Deutschland, unter GreenCity@gruen-ist-leben.de anmelden.

Helmut Selders, BdB-Präsident: „Angesichts des Bevölkerungswachstums der Städte rücken Themen wie Stadtentwicklung und Nachverdichtung immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Wohnraum wird dringend benötigt. Trotzdem darf die Nachverdichtung und Stadtrandbebauung nicht auf Kosten von Erholungs- und Grünflächen - und letztendlich auf Kosten der Gesundheit und Lebensqualität der Bürger - stattfinden. Mit dem EU-Projekt ‚Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa‘ wollen wir zusammen mit den anderen Teilnehmerländern nicht nur für das Thema sensibilisieren, sondern auch mit konkreten Case Studies Stadtplaner, Landschaftsarchitekten, GaLaBauer, kommunale Entscheider sowie Bauherren für eine nachhaltige, grüne Stadtentwicklung begeistern. Denn angesichts des Klimawandels ist dieses Thema von höchster Priorität und es besteht dringender Handlungsbedarf.“

Neben dem Projekt „Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa“ informiert der BdB auch über weitere aktuelle Themen aus der Baumschulwirtschaft wie Quarantäneschutz, Pflanzengesundheit, Gehölzqualitäten und gebietseigene Gehölze. Vertreter des BdB-Präsidiums sowie der Bundesgeschäftsstelle stehen den Messebesuchern als Gesprächspartner zur Verfügung. (Quelle: BdB)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.