Selecta one: Kooperation mit Visser auf den FlowerTrials

Nachdem Selecta one schon während der IPM im Januar mit der Vorstellung der innovativen Jungpflanzentechnologie ROCS eine bahnbrechende Entwicklung in Zusammenarbeit mit Visser Horti Systems vorgestellt hatte, setzen beide Unternehmen diesen Weg nun gemeinsam weiter fort.

Verarbeitung von Selecta Jungpflanzen auf einer Visser Maschine. Bild: Selecta One.

Bei ROCS handelt es sich um 34 in Substrat bewurzelte Stecklinge in einem Multi Media Strip von Visser zur vollautomatischen Weiterverarbeitung in einer Visser AutoStix® Maschine. Wird diese direkt mit einer Topfmaschine verbunden, entsteht ein sehr effizienter Verarbeitungsprozess mit vielen Vorteilen. So konnte auch in den vielen in der Zwischenzeit geführten Gesprächen ein hohes Kundeninteresse registriert werden. Vorgestellt wird ebenfalls ein neu entwickeltes Rooting- und Shipping-Tray, das 15 Multi Media Strips fasst.

Das ganze Konzept dieser bahnbrechenden technologischen Entwicklung ist nun für die Markteinführung auf dem europäischen Markt bereit. Selecta one wird an beiden Standorten während der FlowerTrials Kunden und Interessenten über diese Innovation informieren.

Am holländischen Standort kommt es darüber hinaus zu einer großen Live-Demonstration mit der Verarbeitung von Selecta Jungpflanzen auf einer Visser Maschine. Für Fragen zur Technik und weiteren Beratung werden auch Ansprechpartner von Visser vor Ort sein.

Vom 11. -14. Juni 2019 können sich Besucher an beiden Standorten natürlich auch vom aktuellen Selecta Sortiment, spannenden Neuheiten und eindrucksvollen Marketingkonzepten inspirieren lassen. (Selecta One)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.