Schweiz: Mehrwertsteuer-Sätze sinken ab 2018

In der Schweiz sinken die Mehrwertsteuer-Sätze ab dem 1. Januar 2018.

Mehrwertsteuer-Sätze sinken ab 2018 in der Schweiz.

Am Sonntag, 24. September 2017, haben die Schweizer Stimmberechtigten die Vorlage "Altersvorsorge 2020" an der Urne abgelehnt. Deswegen sinken die Mehrwertsteuer-Sätze ab dem 1. Januar 2018.

Ende 2017 läuft die Zusatzfinanzierung der IV durch die MWST um 0,4 MWST-Prozentpunkte aus. Gleichzeitig erhöhen sich per 1. Januar 2018 die MWST-Sätze um 0,1 Prozentpunkte aufgrund der Finanzierung des Ausbaus der Bahninfrastruktur (FABI). Aus diesem Grund, verändern sich die MWST-Sätze ab 1. Januar 2018 wie folgt:

NormalsatzNormalsatz SondersatzReduzierter Satz
Aktuelle Steuersätze8,0%3,8%2,5%
- Auslaufende IV-Zusatzfinanzierung 31.12.2017-0,4%-0,2%-0,1%
+ Steuererhöhung FABI 01.01.2018-31.12.20300,1%0,1%0,1%
Neue Steuersätze ab 01.01.20187,7%3,7%2,5%

 

(Eidgenössisches Finanzdepartement EFD)