Karl Wolf erhielt Goldene Ehrennadel des ZVG

Unternehmer während Arbeitstagung der Friedhofsgärtner ausgezeichnet.

„Es freut mich, einen seit Junggärtnerzeiten aktiven Unternehmer mit der Goldenen Ehrennadel des Zentralverbandes Gartenbau auszeichnen zu dürfen“, betonte der Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), Heinz Herker, in seiner Laudatio auf den Wiesbadener Karl Wolf. Die Ehrung wurde ihm während der Bundesarbeitstagung der Friedhofsgärtner Mitte Januar in Leipzig und anlässlich seines Ausscheidens als stellvertretender Vorsitzender des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF) verliehen. Als einer der ersten Gratulanten wies der BdF-Vorsitzende Lüder Nobbmann darauf hin, dass Wolf auch weiterhin auf wichtigen Positionen für die Belange der Friedhofsgärtner arbeiten werde, so etwa im Länderrat des BdF.

Die Entscheidung zur Auszeichnung sei dem Präsidium des Zentralverbandes Gartenbau leicht gefallen, so Präsident Herker, schließlich engagiere sich Karl Wolf bereits seit mehreren Jahrzehnten berufsständisch. Schon als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner übernahm Karl Wolf Verantwortung in Gremien auf Orts-, Landes- und Bundesebene. Innerhalb des Bundes deutscher Friedhofsgärtner steht er seit mehr als vier Wahlperioden für die enge Verzahnung der berufsständischen und der wirtschaftlichen Säule der Friedhofsgärtner. Die Bildung eines gemeinsamen geschäftsführenden Vorstandes ist ein Ergebnis dieser Haltung. Der 54-Jährige übernahm 2005 für ein Jahr die Verantwortung für den BdF, da die Stelle des Vorsitzenden nicht besetzt werden konnte. Es gelang ihm in dieser kurzen Zeit, den Verband positiv zu positionieren und sein Wirken mit einer gelungenen Jubiläumsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen des BdF und 40-jährigen Bestehen der ARGE zu krönen. Seit dieser Zeit prägt er als Vorsitzender des Verwaltungsrates der Dauergrabpflege- Gesellschaft deutscher Friedhofsgärtner mbH auch die dortigen Geschicke.

Auf Landesebene stand und steht Karl Wolf für eine hohe Kooperationsbereitschaft mit anderen Gewerken am Friedhof, ganz besonders dem Steinmetzhandwerk, das fest in der Treuhandstelle für Dauergrabpflege in Hessen/Thüringen verankert ist. Er bildete eine Reihe von Friedhofsgärtnern aus und ist als Prüfungsmeister engagiert. Karl Wolf vertritt den ZVG in den Gremien der Berufsgenossenschaft und war über viele Jahre aktives Mitglied des ZVG-Arbeitsausschusses Technik im Gartenbau.

Wolf zeigte sich dankbar und völlig überrascht von dieser Ehrung, sieht er sich selbst doch noch „mitten drin“, was einige Teilnehmer zu der Aussage veranlasste, dass er sich weitere Ehrungen noch erarbeiten könne. (Quelle: ZVG/BdF)