JAGO AG: Handelsunternehmen ist insolvent

Die JAGO AG, vertreten durch den Vorstand Goran Jakovac, Stuttgart, hat am 23. Mai 2017 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Stuttgart gestellt.

Bildschirmabbildung: JAGO24 Online Shop.

Der Marktplatzanbieter JAGO24 ist beim Registergericht Stuttgart unter der Registernummer HRB 741306 eingetragen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Tibor Daniel Braun, Kriegerstraße 3, 70191 Stuttgart bestellt. Verfügungen der Schuldnerin über Gegenstände des schuldnerischen Vermögens sind nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam (§ 21 Abs. 2 Nr. 2 InsO).

Die JAGO AG gehörte zu den größeren Marktplatzanbietern und war Anbieter eines umfangreichen Heim- und Gartensortiments, darunter auch verschiedene Eigenmarken.

Begonnen hat das Unternehmen 2005 als Anbieter von Katzenkratzbäumen und Heimtierbedarf (leopet GmbH & Co. KG) auf ebay, firmierte später mit einem deutlich ausgeweiteten Markenportfolio seit 2012 als JAGO AG und war neben der eigenen Webseite www.jago24.de auch als Händler auf den Marktplätzen ebay und Amazon aktiv. Am Standort Hückelhoven bei Mönchengladbach betreibt das Unternehmen ein Logistikzentrum mit einer Fläche von 120.000 qm.

2016 gehörte der Stuttgarter Händler noch zur Top20 der Deutschen Amazonseller (Account: Jago24_, gemessen an der Zahl erhaltener Bewertungen) und auf ebay als Anbieter in der Kategorie Heim und Garten zur Top25 (Account: jago24online, gemessen an der Zahl erhaltener Bewertungen) der Deutschen Anbieter.

Im Geschäftsjahr 2014/2015 erzielte das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Umsatz von rund 100 Mio. Euro. 2017 beschäftigte JAGO zuletzt ca. 500 Mitarbeiter. Die Ursachen der Insolvenz sind nicht näher bekannt. Das Unternehmen gab hierzu keine Stellungnahme ab.