IPM ESSEN: Tag der Ausbildung

"Der Gärtner mit seinen sieben Fachrichtungen ist eine vielseitige Ausbildung, und man kann danach viel machen." Mit dieser Botschaft begrüßte Horst Becker, Staatssekretär im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, über 400 Schülerinnen und Schüler und deren Lehrkräfte am 29. Januar 2014 auf der Internationalen Pflanzenmesse in Essen.

„Der Gärtner mit seinen sieben Fachrichtungen ist eine vielseitige Ausbildung, und man kann danach viel machen.“ Mit dieser Botschaft begrüßte Horst Becker, Staatssekretär im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, in Vertretung von Schirmherrin NRW Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, über 400 Schülerinnen und Schüler und deren Lehrkräfte am Mittwoch, 29. Januar 2014, auf der Internationalen Pflanzenmesse in Essen.

Mit dem Ziel, die große Vielfalt und Möglichkeiten der Berufe Gärtner und Florist zu zeigen, luden die „grünen Verbände“ Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9 und 10 der allgemein bildenden Schulen des Landes Nordrhein-Westfalen ein, sich über die einzelnen Fachrichtungen konkret zu informieren.

Die Moderatorin Stephanie Schmidt und die Auszubildenden zum Gärtner der Fachrichtungen Zierpflanzen, Baumschule, Stauden, Obstbau und Gemüsebau, Garten- und Landschaftsbau und Friedhofsgärtner sowie zum Florist stellten ihre Berufe vor und trafen dabei auf ein begeistertes Publikum. Dabei standen Ausbilder und Auszubildende sowie die Deutsche Blumenfee 2013/2014 Jessica Meier als Experten der ZDF-Moderatorin Rede und Antwort. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler wie vielfältig, kreativ und naturverbunden der Beruf ist. Die Experten informierten über Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten, Studium und die Möglichkeit international zu arbeiten z.B. über ein Praktikum im Ausland.

Abgerundet wurde die Berufswahlorientierung durch die Infostände aller Fachrichtungen. Nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Lehrkräfte in ihrer Funktion als Multiplikatoren konnten bei den jeweiligen Praktikern alles Wissenswerte über die Berufe erfahren. Nach einem erfolgreichen und informativen Vormittag nahmen die Jugendlichen an einem Schülerquiz teil und konnten sich unter anderem in der Halle 1A am Stand des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) von einem professionellen Fotografen auf dem „Nachwuchs-Sofa“ fotografieren lassen, das Bild mitnehmen, es auf Facebook sehen und mit seinen Freunden teilen. Das Fotoshooting als eine Aktion der neuen Nachwuchswerbekampagne des ZVG findet täglich auf der IPM statt.

Der traditionelle Tag der Ausbildung hat auch 2014 gezeigt, wie wichtig es ist, Schülerinnen und Schüler direkt über den vielseitigen Beruf und dessen Aufstiegsmöglichkeiten zu informieren. Spätestens am Ende des Tages wussten die jungen Leute, welche der Fachrichtungen die spannendste ist: „Die sind alle spannend.“

Die Landesverbände Gartenbau Rheinland und Westfalen-Lippe, der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Nordrhein-Westfalen, der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer sowie der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) - Bundesverband - und die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen luden in Kooperation mit dem Zentralverband Gartenbau (ZVG) und der Messe Essen zu dieser erfolgreichen Nachwuchswerbeveranstaltung ein. (ZVG)