GARDENA smart system: Update bringt viele neue Funktionen

Seit der Markteinführung im März 2016 setzen clevere Hobbygärtner auf die intelligente Bewässerung und Rasenpflege mit dem GARDENA smart system. Nun hat GARDENA ein umfangreiches Update veröffentlicht, das zahlreiche neue Funktionen und Möglichkeiten bietet.

Seit der Markteinführung im März 2016 setzen clevere Hobbygärtner auf die intelligente Bewässerung und Rasenpflege mit dem GARDENA smart system. Nun hat GARDENA ein umfangreiches Update veröffentlicht, das zahlreiche neue Funktionen und Möglichkeiten bietet.

Die GARDENA smart App gibt jetzt Auskunft über den Status der Datenüber-mittlung an die einzelnen Geräte. Die Steuerung der einzelnen Komponenten kann nun aber auch als Beta-Version über den Webbrowser erfolgen. Nutzer können sich dafür einfach mit ihren bestehenden Zugangsdaten unter smart.gardena.com anmelden.

GARDENA smart SILENO und smart SILENO+ generieren jetzt Benachrichti-gungen bei Störungen und zeigen den spezifischen Fehler in der App an. Au-ßerdem können Zeitpläne für mehrere Wochentage erfasst werden. Der nächste Startzeitpunkt des Mähers wird ebenfalls angezeigt.

Auch bei smart Water Control und smart Sensor gibt es neue Funktionen. Beide Geräte senden jetzt eine frühzeitige Frostwarnung, um Schäden zu vermeiden, was gerade in der Herbstzeit besonders nützlich ist. Der smart Water Control gibt nun Auskunft über die noch verbleibende Bewässerungsdauer. Und beim smart Sensor ist die Abfrage der aktuellen Werte ab jetzt auch manuell möglich. Weitere Funktionen für das GARDENA smart system sind in Planung, beson-ders im Bereich der sensorgesteuerten Bewässerung. Diese werden rechtzeitig vor der nächsten Bewässerungssaison zur Verfügung stehen.