FgB: Fachverband geprüfter Baumpfleger befürchtet Insolvenzen

Ausbleibende Zahlungen von Kommunen gefährden wirtschaftlich gesunde Betriebe, glaubt der Fachverband geprüfter Baumpfleger (FgB).

Nur qualifizierte Baumpfleger sind Mitglied im Fachverband geprüfter Baumpfleger. Bild: FgB.

Baumpfleger haben seit Jahren eine starke Auftragslage und können die Nachfrage kaum bewältigen. Viele Städte und Gemeinden waren in den letzten Jahren nach Stürmen und einigen klimabedingten, flächendeckenden Baumkrankheiten auf den Einsatz der Fachleute aus dem Gartenbau und Forst angewiesen. Entsprechend umfangreiche Rechnungen sind von den Kommunen nach erfolgter Leistung zu zahlen. Aufgrund der Corona-Krise werden die vereinbarten Zahlungsziele nun aber oft nicht mehr eingehalten und sehr weit in die Zukunft verschoben. Für die betroffenen Firmen hingegen wird es immer fraglicher, ob sie selbst in dieser Zukunft noch existieren können. Der Fachverband geprüfter Baumpfleger (FgB) ruft Städte und Gemeinden dazu auf, die erhaltenen Leistungen im Rahmen der Zahlungsziele zu begleichen. Sie werden auch nach diesem Sommer auf Experten für Bäume angewiesen sein, denn unabhängig von der Corona-Epidemie bei Menschen werden durch heiße und trockene Sommer weiterhin viele Bäume Schwächeparasiten zum Opfer fallen. (ZVG/FgB)