FgB: Fachtagung vom 8. bis 10. Mai 2020

Der Habitaterkennung wird bei der Baumpflegefachtagung vom 8. bis 10. Mai 2020 in der Bildungsstätte in Grünberg viel Raum gegeben.

Habitate erkennen und schützen sind wichtige Aufgaben der Baumpfleger und werden bei der Baumpflegefachtagung in Theorie und Praxis vertieft. Bild: Fachverband geprüfter Baumpfleger.

Den Artenschutz hat der Fachverband geprüfter Baumpfleger (FgB) zum beständigen Tagungselement erhoben. Der Habitaterkennung wird bei der Baumpflegefachtagung vom 8. bis 10. Mai 2020 in der Bildungsstätte in Grünberg daher viel Raum gegeben. Am Freitag, 8. Mai 2020 leitet die Geo- und Naturparkführerin Susanne Jost die Exkursion in den Vogelsberg zu Habitaten in alten Bäumen und einem Bibergebiet. Demonstrationen zur Seil-Klettertechnik (Münchner Baumkletterschule, Gilching) sowie der Bekämpfung des Eichen-Prozessionsspinners -EPS- (Eiko Leitsch Baumpflege e.K., Nauheim) ergänzen das Tagesprogramm.

Parallel zu den Vorträgen bietet der Fachverband eine Kontrolle der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) an. Ganztägig ist ein Kletterforum an den Bäumen der Bildungsstätte möglich. Nach Absprache können die Teilnehmer der Fachverbandstagung einzelne Baumstämme nach Wunsch am Freitag oder Samstag aufsägen lassen. Vor der Tagung bietet der Fachverband zudem einen Lehrgang zur Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen“ (RSA) einer begrenzten Teilnehmerzahl an. Nähere Informationen sind auf der Internetseite www.baumpflegeverband.de/ einzusehen und herunterzuladen. (ZVG/FgB)