Fachtagung Beet- und Balkonpflanzen: "Flower Power"

Am Donnerstag, 6. Juli 2017 veranstaltet die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim eine große Fachtagung.

Beet- und Balkonpflanzen. Bild: GABOT.

Donnerstag, 6. Juli 2017, 9.00 – 17.00 Uhr

Tagungsgebühr inkl. Tagungsband 40,00 Euro, Auszubildende und Studenten: 25,00 Euro. an der Tageskasse. Um Anmeldung wird gebeten.

Tagungsort:

Neue Mainfrankensäle, Mainlände 1, 97209 Veitshöchheim. Im Anschluss an die Vorträge am Vormittag geht es mit Shuttlebus oder zu Fuß zur Firmenausstellung an die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, 97209 Veitshöchheim, An der Steige 15 (Versuchsbetrieb Zierpflanzenbau).

Programm und Ausstellung:

Was macht Pflanzen stark? Neue Züchtungen, Substrate mit und ohne Torf, Effektive Mikroorganismen, Biologischer Pflanzenschutz und /oder attraktive Vermarktungskonzepte? Antworten hierzu werden die Referenten der diesjährigen Beet- und Balkonpflanzentagung in Veitshöchheim, Michael Emmel, LVG Hannover Ahlem, Berti Bergmair-Russmann, Gärtnermeister aus Oberösterreich, Barbara Schmitt und Eva-Maria Geiger, LWG Veitshöchheim geben.

Über 40 Züchter- und Jungpflanzenfirmen sowie Firmen der grünen Branche laden im Rahmen einer großen Firmenausstellung zur Vorstellung neuer Beet- und Balkonpflanzen und neuer Produkte für die Saison 2018 ein. Weiterhin kann die Beet- und Balkonpflanzen-Sichtungsfläche mit über 800 neuen Sorten und Musterbepflanzungen besichtigt werden. Im Mittelpunkt der Sortenprüfungen stehen in diesem Jahr neben vielen Neuheiten Begonia, Pelargonium x interspecific, Angelonia, Leucanthemum-Sorten, KombiPots, bienenfreundliche Sommertopfpflanzen und vieles mehr. Vorangehende Kulturversuche im Frühjahr sollen Aufschluss geben, welchen Einfluss ein konsequenter Einsatz von Effektiven Mikroorganismen auf Produktion, Verkaufsqualität und Stresstoleranz während der Logistikphase auf Beet- und Balkonpflanzen-Arten und Sorten haben kann.

Interessierte Besucher können gerne die Beet- und Balkonpflanzen-Sichtungsflächen ab Ende Mai an Arbeitstagen von 7.30 bis 16.00 Uhr (Freitag bis 12.00 Uhr) und nach Rücksprache auch außerhalb der Öffnungszeiten besichtigen.