EIMA 2020: "Top" Schaufenster für indische Anbieter

Die 44. Ausgabe der EIMA International wird ein bedeutendes Ereignis für indischen Aussteller und Händler sein.

Die 44. Ausgabe der EIMA International, das im November 2020 in Bologna stattfinden wird, wurde auf der EIMA Agrimach Indien in Neu-Delhi vorgestellt. Bild: FederUnacoma.

Im Jahr 2020 wird die EIMA International die weltweit größte Veranstaltung für den Bereich Landtechnik sein und Indien wird zu den führenden Ländern gehören.

Das Vorzeigeprojekt für Landmaschinen - das vom 11. bis 15. November auf dem Messegelände in Bologna stattfindet wird eine auffällige Präsenz indischer Hersteller und eine große Anzahl von Besuchern aus dem großen asiatischen Land erleben.

"In der letzten Ausgabe, im November 2017", sagte Alessandro Malavolti, Präsident von FederUnacoma, dem Organisator der Ausstellung, "gab es 31 indische Hersteller, die ihr Sortiment ausstellten und 640 indische Händler waren zu Besuch". Dank der Unterstützung der ICE-Agentur und der Zusammenarbeit mit FICCI", so Malavolti, "erwarten wir, dass wir die Zahlen der indischen Vertretungen weiter erhöhen werden".

Kurz gesagt, die indische Komponente ist sehr wichtig in einer Ausstellung, die mit der fast 2.000 Ausstellern aus 50 Ländern und 318.000 Besucher aus 170 Ländern in Bezug auf Bedeutung und Internationalität an der Spitze der Veranstaltungen des Sektors steht. Darüber hinaus spiegelt die aktive Präsenz indischer Hersteller und Händler die Bedeutung wieder, die der landwirtschaftlichen Mechanisierung auf dem indischen Subkontinent zugelegt hat. (FederUnacoma)