BLE: Tipps zum Bodenschutz und zu Fördermöglichkeiten in der Agrarforschung auf der Agritechnica

Vom 10. bis 16. November 2019 stellt das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) auf der Agritechnica in Hannover neue Veröffentlichungen zum Thema Bodenschutz vor.

Der Projektträger BLE berät auf der Agritechnica zu Förderangeboten in den Bereichen Innovationen und Ökolandbau. Bild: GABOT.

Vom 10. bis 16. November 2019 stellt das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) auf der Agritechnica in Hannover neue Veröffentlichungen zum Thema Bodenschutz vor. Der Projektträger BLE berät zu Förderangeboten in den Bereichen Innovationen und Ökolandbau.

In Halle 21 präsentiert das BZL Besucherinnen und Besuchern am Stand C27 seine neue Broschüre "Bodentypen: Nutzung – Gefährdung – Schutz". Diese enthält Informationen darüber, welche Herausforderungen sich durch Flächenverbrauch, Nährstoffeinträge oder Bodenerosion ergeben und was die landwirtschaftliche Praxis dagegen tun kann. Darüber hinaus werden für verschiedene Bodentypen Hinweise zur Nutzungseignung, Bearbeitung und Düngung gegeben.

Wer möchte, kann sich am Messestand außerdem auf eine Zeitreise begeben: "Landwirtschaft damals" ist der Titel einer Reihe historischer Filme aus den 1950er- und 1960er-Jahren, die das BZL vor Ort zeigt. Kontrastprogramm dazu bietet ein Quiz, bei dem Interessierte Fragen zu aktuellen Forschungsthemen beantworten können: ob Krankheitserkennung auf dem Acker per Satellitendaten oder modernste Technik zur Düngung nach Bedarf.

Projektträger informiert über Fördermöglichkeiten

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) betreut als Projektträger im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zahlreiche nationale und internationale Projekte entlang der gesamten landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette sowie in den Bereichen Ernährung und ländliche Entwicklung. Welche Fördermöglichkeiten es gibt und was Antragsteller zu beachten haben, erklären die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projektträgers am Stand des Bundeslandwirtschaftsministeriums, Halle 21/C28. Besucher können sich insbesondere über die Inhalte folgender Förderprogramme informieren:

  • Programm zur Innovationsförderung des BMEL
  • und Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). (BLE)