Hellwig Pflanzen: Neuheit Callicarpa Liebespaar

Hellwig Pflanzen aus Westerstede hat sein Sortiment um eine Neuheit mit besonders gefühlvollem Touch erweitert.

Die Neuheit von Hellwig Callicarpa Liebespaar. Bild: Baumschule Hellwig.

Der Liebesperlenstrauch Liebespaar (Callicarpa bodinieri var. giraldii 'Profusion' und 'Leucocarpa') vereint zwei Pflanzen und damit zwei Farben in einem Topf. Diese winterharte Callicarpa dekoriert im Herbst und Winter hervorragend den Garten sowie Balkon und Terrasse. Ab Juli bildet sie ihre Blüten, die von Bienen und Hummeln gerne als Nahrungsquelle aufgesucht werden, optisch aber eher unscheinbar wirken. Im September jedoch zeigen sich die glänzenden Früchte und strahlen in kräftigem Violett und Weiß aus dem Blattgrün heraus. Selbst im Herbst, wenn sich das Laub der Callicarpa gelbrot verfärbt, bleiben die beerenförmigen, etwa 4 mm großen Fruchtperlen lange bestehen. Abgeschnittene Zweige des Liebesperlenstrauches werden deshalb gerne als Zierde in Vasen oder in der Floristik in gebundenen Kränzen verwendet.

Dank ihres aufrechten, verzweigten Wuchses, bilden die Liebesperlensträucher, die bis zu drei Meter groß werden können, als Gruppe gepflanzt einen hervorragenden pflanzlichen Sichtschutz. Aber auch als Einzelpflanze im Beet oder Kübel an einem warmen, sonnigen bis halbschattigen und vor allem windgeschützten Ort ist Liebespaar sehr gut geeignet. Ab Herbst 2018 ist die Callicarpa von Hellwig im farbigen 7,5-Liter-Topf mit passendem Etikett erhältlich. Das Design am Point of Sale ist in Weiß und Violett farblich perfekt abgestimmt auf die zweifarbigen Früchte. Das Logo mit verspielter Schrift und herzförmigen, emporsteigenden Luftballons kommuniziert bewusst emotionale Leichtigkeit.

Zur Oldenburger Vielfalt vom 20. bis zum 24. August 2018 können sich Besucher bei Baumschule Hellwig selbst ein Bild des farbstarken Liebespaares machen und sich gleichzeitig übe das gesamte Sortiment an Koniferen, Rhododendron und Laubgehölzen informieren. (Quelle: Hellwig Pflanzen)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.