"Blumen - 1000 gute Gründe": Liebe geht durch die Blume!

Ein Kuss unter dem Mistelzweig verheißt nach altem Brauch Glück und ewige Liebe. Dass diese Liebe vor allem Weihnachten im wahrsten Sinne durch die Blume geht, haben die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ und Stars for Europe vergangene Woche auf der Winter-Eisbahn am Germania Campus in Münster bewiesen.

Liebe geht durch die Blume! Bild: Blumen-1.000 Gute Gründe.

Mit einem weihnachtlich dekorierten Torbogen mit Mistelzweig, der mit einer Lichtinstallation und Kameras ausgestattet war, animierten sie die Besucher zum Küssen. Wer sich traute, konnte eine kleine charmante Überraschung erleben: Jeder Kuss wurde sofort mit einer überdimensionalen Weihnachtsstern-Projektion auf dem Eis untermalt und jedes küssende Paar erhielt einen Weihnachtsstern. Die Aktion sprach sich schnell herum und viele weitere begeisterte Besucher zeigten, dass Liebe dieses Jahr Weihnachten ganz besonders herzlich nur durch die Blume geht. Seit dem Wochenende ist das Video auch bei Facebook, Instagram und YouTube zu sehen und erfreut sich zahlreicher positiver Reaktionen und Likes.

Positive Reaktionen vor Ort und im Social Web

„Weihnachten müssen Liebe und Zuneigung einfach wieder mehr durch die Blume kommuniziert werden“, sagt Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing und Kommunikation bei Landgard. „Die Aktion in Münster kam bei den Besuchern der Eisbahn toll an. Viel wichtiger für uns ist jetzt kurz vor Weihnachten aber natürlich, diese emotionalen Bilder durch das Social Web zu tragen, um den vielen schenkenden Verbrauchern noch eine charmante, ehrliche Kaufempfehlung zu geben!“ Auch Frau Dr. Susanne Lux von der Marketinginitiative Stars for Europe ist von der Aktion überzeugt: „Die positiven Reaktionen der Menschen vor Ort und jetzt in den sozialen Medien zeigen, dass der Weihnachtsstern bei den Menschen sehr beliebt ist. Es geht für uns darum, seine Schönheit den Menschen besonders in der Weihnachtszeit noch näher zu bringen. Die charmante Aktion von „Blumen – 1000 gute Gründe“ trifft hier genau ins Schwarze und zahlt zu 100% auf unsere Kommunikationsstrategie ein."

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.