ZVG: 54. Grünberger Gemüsebautage 2019

Der Bundesfachgruppe Gemüsebau im Zentralverband Gartenbau e. V. organisierte die 54. Grünberger Gemüsebautage mit u.a. das Thema Digitale Medien.

Fortbildung und Erfahrungsaustausch unter Praktikern auf den 54. Grünberger Gemüsebautage 2019. Bild: GABOT.

Digitale Medien standen klar im Vordergrund der Grünberger Gemüsebautage vom 1. bis 4. Dezember 2019, organisiert von der Bundesfachgruppe Gemüsebau im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG). 

Unternehmerin und Buchautorin Jutta Zeisset erklärte den Gemüsebau-Unternehmern, was im Ablauf und in der Kommunikation dank Social-Media-Aktivitäten optimiert werden kann. Gemeinsam mit den Teilnehmern wurden Strategien für das eigene Unternehmen entwickelt, um sich auf die Kunden von morgen vorzubereiten. „Alles ist möglich“ lautet die Devise der gelernten Gärtnerin, die immer wieder als kreative Vorzeigeunternehmerin im ländlichen Raum gelobt wird und bereits ein Buch rund um das Thema Social-Media in der Landwirtschaft geschrieben hat.

Ein Highlight der Fortbildungsveranstaltung war auch die Betriebsvorstellung von Fritz Boss, Gärtnermeister mit Fachgebiet Gemüsebau und einer von zwei Geschäftsführern der Scherzer & Boss Fruchtgemüse GmbH. Boss erklärte den Teilnehmern die Flächenfindung sowie die Bauplanung und Durchführung. In mehreren Infoveranstaltungen hat sich die Familie im Vorfeld bei den Bürgern vorgestellt, Fragen beantwortet und Missverständnisse aus dem Weg geräumt. Läuft alles nach Plan, werden in Feulersdorf pro Jahr etwa 2.000 Tonnen Tomaten, 800 Tonnen Paprika und 200 Tonnen Gurken produziert. (ZVG/BFG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.