Tag des Friedhofs 2014: Viele Besucher

Am 20. und 21. September fanden bundesweit in rund 40 Städten und Gemeinden Veranstaltungen zum Tag des Friedhofs 2014 statt.

Am 20. und 21. September fanden bundesweit in rund 40 Städten und Gemeinden Veranstaltungen zum Tag des Friedhofs 2014 statt. Das diesjährige Motto „Andenken, Vordenken, Gedenken“ wurde von den zahlreichen Veranstaltern ganz individuell und kreativ umgesetzt.

Zum Thema „Andenken“ wurden beispielsweise Projekte durchgeführt, die sich mit Bestattung, Tod und Trauer befassten. Veranstaltungen zum „Vordenken“ regten zur Auseinandersetzung mit der Zukunft der Friedhöfe und unserer Trauerkultur an. Und Angebote unter dem Titel „Ge-denken“ hatten das Ziel, den Teilnehmern dabei zu helfen, sich an geliebte Menschen zu erinnern, die nicht mehr bei uns sind.

Ins Leben gerufen wurde der „Tag des Friedhofs“ 2001 vom Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF) im Zentralverband Gartenbau e.V. gemeinsam mit Friedhofsgärtnern, Steinmetzen, Bestattern, Floristen, Städten, Kommunen, Religionsgemeinschaften und Vereinen. Mit Hilfe dieser unterschiedlichen Partner hat sich das Aktionswochenende zu einem Event entwickelt, das in Deutschland Jahr für Jahr tausende Besucher anlockt. Auch diesmal nahmen bundesweit wieder viele Menschen die zahlreichen Angebote wahr. So gab es beispielsweise Informationsveranstaltungen, bei denen die symbolische Bedeutung von Pflanzen erklärt wurde. Ebenfalls wurden vielerorts Führungen über den Friedhof angeboten. Friedhofsgärtner zeigten Mustergräber oder erläuterten die vielen Möglichkeiten der Grabgestaltung. Auch Fotowettbewerbe, Lesungen oder Aktionen, bei denen Kinder Steine gestalten konnten, fanden in Fußgängerzonen, auf Marktplätzen und natürlich auf den Friedhöfen selbst statt. Erstmals wurde der Tag des Friedhofs dieses Jahr auch in der Schweiz durchgeführt.

Sinn und Zweck des „Tags des Friedhofs“ ist es, die Menschen neugierig zu machen. Denn Friedhöfe sind nicht nur Orte der Trauer, sondern bieten auch der Natur und Tieren, beispielsweise Vögeln und Bienen, einen wertvollen Lebensraum. In vielen Städten sind sie zudem grüne Oasen, die eine wichtige ökologische Funktion haben, und in denen die Menschen fernab der Hektik bei einem Spaziergang zur Ruhe kommen können. Übrigens: Da Bilder mehr sagen als tausend Worte, gibt es auf der Website www.tag-desfriedhofs. de ab sofort eine Bildergalerie, in der Fotos der vielen Veranstaltungen gezeigt werden.

Der nächste Tag des Friedhofs findet am 19. und 20. September 2015 unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ statt. Bei vielen Veranstaltungen wird den Besuchern dann wieder die Möglichkeit gegeben, den Friedhof als ganz besonderen Ort des Abschieds und der Begegnung kennenzulernen. (ZVG/BdF) 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.