Studie: Jeder fünfte Ackerbauer hat ein Smartphone bei sich

Eine repräsentative bundesweite Umfrage zur Nutzung von neuen Technologien, wie Smartphones und Tablets zeigt auf, dass bereits 18,2% der Ackerbauer ein Smartphone besitzen und 2,4% ein Tablet.

Eine repräsentative bundesweite Umfrage zur Nutzung von neuen Technologien, wie Smartphones und Tablets zeigt auf, dass bereits 18,2% der Ackerbauer ein Smartphone besitzen und 2,4% ein Tablet. Das sind die Ergebnisse einer im Juli von AgriDirect im Auftrag der Firma Limagrain Deutschland GmbH ausgeführten Marktstudie unter 500 Ackerbaubetrieben mit mehr als 50 ha Nutzfläche. 

Smartphones vor allem bei jungen Landwirten beliebt
Den größten Anteil Smartphone-Besitzer bilden junge Agrarunternehmer in der Altersklasse von 30 bis 45 Jahren (35,4%). Aber auch ältere Landwirte sind kommunikationstechnisch bereits auf dem neuesten Stand. In der Altersklasse 45-55 Jahre nutzen 10,7% ein Smartphone und bei den Landwirten über 55 Jahren sind es 17,9%. Der Anteil Tablet-Besitzer liegt dagegen weit unter dem Prozentsatz der Smartphone-Besitzer. Auch hier liegen junge Unternehmer mit 5,4% vorne.

Weitere 12% wollen kurzfristig ein Smartphone anschaffen
Der Wechsel zum Smartphone wird in Kürze von 11,6% der deutschen Ackerbaubetriebe anvisiert. Wiederum sind junge Unternehmer mit 14,9% Vorreiter, in der mittleren Altersklasse zeigen nur 8,8% Interesse. Bei Landwirten über 55 Jahren sind es 13,4%.

Gut 10% sind in sozialen Netzwerken aktiv
Mit der Smartphone-Technologie wächst auch der Anteil Teilnehmer in sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Twitter, unter den Landwirten. Momentan sind 9,3% der Ackerbaubetriebe in Social Media Netzen aktiv. Bereits 16,2% der 30 bis 45-Jährigen nutzen die neuen sozialen Medienkanäle, um sich zu verbinden, Erfahrungen auszutauschen oder sich zu informieren. Gute 7,1% dieser Gruppe gaben an, sich demnächst in soziale Netze einklinken zu wollen. Mit 93% ist Facebook bei den aktiven Benutzern Topfavorit, getwittert wird von 10,7%.

Diese Befragung zeigt, dass momentan in der Landwirtschaft Social Media und die Nutzung von Smartphones und Tablets noch nicht sehr fortgeschritten ist. Die Firma Limagrain geht jedoch davon aus, dass dem Trend zu Smartphones und auch Tablets, der in anderen Bereichen schon sehr deutlich zu sehen ist, in Zukunft auch die Landwirte noch stärker folgen werden.(Quelle: agridirect)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.