Rheinland-Pfalz: Rund 366.000 Weihnachtssterne

Zum bevorstehenden Weihnachtsfest werden in vielen Geschäften wieder Weihnachtssterne angeboten. Die 28 heimischen Produzenten von Weihnachtssternen erzeugten – so das Statistische Landesamt in Bad Ems – dieses Jahr 366.000 Pflanzen als sogenannte Fertigware, die zum Verkauf an Endverbraucher bestimmt ist.

In Rheinland-Pfalz wachsen jährlich rund 366.000 Weihnachtssterne. Bild: GABOT.

Insgesamt waren 2017 noch 149 Zierpflanzenbetriebe mit der Produktion von Blumen und Zierpflanzen befasst. Innerhalb von fünf Jahren hat sich die Zahl der Betriebe um 26% verringert. Die Produktionsfläche nahm demgegenüber um 3% auf 266 ha zu. Ein Zierpflanzenbetrieb bewirtschaftete somit durchschnittlich 1,79 ha. Im Jahr 2012 waren es 1,28 ha. Im Blumen- und Zierpflanzenbereich kommt dem Anbau in Gewächshäusern und anderen Schutzanlagen eine große Bedeutung zu, wenngleich die Fläche gegenüber dem Jahr 2012 um 11 auf 54 ha abnahm.

Neben Weihnachtssternen erzeugen die rheinland-pfälzischen Zierpflanzenbetriebe als Fertigware vor allem Chrysanthemen (5,5 Mio. Stück), Veilchen und Stiefmütterchen (3,7 Mio.), Impatiens (3,0 Mio.) sowie Geranien (3,0 Mio.). Ein weiteres Segment bildet die Produktion von Grün- und Blattpflanzen, einschließlich Kakteen (2,6 Mio.).

Ein weiterer Produktionsbereich ist die Erzeugung von Schnittblumen. Auf 198 ha Freilandflächen wurden 2017 zum Beispiel Gehölze zum Grün- und Blütenschnitt (46 ha) sowie Rosen (31 ha) produziert. Aber auch Sommerblumen und Schnittstauden, wie Dahlien oder Päonien, nehmen mit 39 ha ein größeres Anbauareal ein. Im Gewächshausbereich dominierten Rosen mit gut vier Hektar. Insgesamt wurden für die Erzeugung von Schnittblumen und Zierpflanzen zum Schnitt rund zwölf Hektar genutzt, die mit hohen begehbaren Schutzabdeckungen versehen waren.

Kommentare (1)


Bolle, Johann B. 11. Dez. | 23:36

Traurig! Nur 366000 Weihnachtssterne kommen aus unseren wunderschönen Land RLP?? Ganz schön unbedeutend, diese heimische Pflanzenproduktion. Habe früher selber mal in einer Gärtnerei Poinsettias kultiviert, aber das ist lange her. Verfolge Gabot.de fast täglich. Weiter so, Ihr Bolle.

 

Anzahl Kommentare:1