Ratekau: Unzulässiger Umgang mit Ernteabfällen

Von einem landwirtschaftlichen Betrieb in Warnsdorf wurden die Abfälle von Erdbeeren und Feldfrüchten in eigens dafür ausgehobenen Gräben entsorgt.

Von einem landwirtschaftlichen Betrieb in Warnsdorf wurden die Abfälle von Erdbeeren und Feldfrüchten in eigens dafür ausgehobenen Gräben entsorgt. Den Ermittlungen der Polizei zufolge wurden die Feldfrüchte, die nicht in den Verkauf gelangt sind, in einem abgelegenen Bereich des Betriebsgeländes in eigens dafür ausgehobenen Gräben abgelagert. Die Gräben wurden zum Teil im Anschluss wieder mit Erdreich abgedeckt. Ausgetretene Sickersäfte der gärenden und faulenden Erdbeeren und Feldfrüchte sammelten sich auf dem unbefestigten Erdboden in großen Pfützen. Die Sickersäfte gelangten auch in ein in der Nähe fließendes Gewässer. Das Erdreich und das Gewässer wurden verunreinigt. Weiterhin wurde festgestellt, dass aus dem landwirtschaftlichen Betrieb offensichtlich Fäkalien aus einer überfüllten Klärgrube in einen Graben gepumpt wurden, der ebenfalls mit dem Fließgewässer in Verbindung steht. Das Gewässer wurde durch die Fäkalien noch zusätzlich verunreinigt. Der Fachdienst "Umweltschutz" des Polizei- Autobahn- und Bezirksrevieres Scharbeutz hat die Ermittlungen im vorliegenden Sachverhalt aufgenommen. Es wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Gewässerverunreinigung, der Bodenverunreinigung und des Unerlaubten Umgangs mit Abfällen eingeleitet. (ots)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.