Landgard: Neuentwicklungen bei BLUCom

Das Programmpaket BLUCom der edv-ring GmbH ist die etablierte und einschlägige Kommunikations- und Datenschnittstelle zwischen den Landgard Mitgliedsbetrieben und Erzeugerbetrieben und der Landgard Zentrale sowie insbesondere zu allen direkten Vertriebsmöglichkeiten.

Dirk Bader, Generalbevollmächtigter Blumen & Pflanzen bei Landgard. Bild: Landgard.

BlUCom als offenes System steht allen Erzeugern zur Verfügung. Das Leistungsportfolio des bewährten BLUCom-Systems wurde und wird aktuell durch eine Reihe zusätzlicher Module und Anwendungen weiter ausgebaut.

Mit dem neuen Angebotsmodul „Veiling Rhein-Maas“ hat jeder BLUCom Anwender die Möglichkeit, Artikel direkt und einfach in den neuen Webshop der Veiling Rhein-Maas einzustellen und die Abwicklung über den Klokservice durchzuführen. Zusätzliche neue Systeme sind dafür nicht erforderlich. Darüber hinaus bietet BLUCom auch einen direkten Zugang zum Bloomways Webshop, der von Kunden in ganz Deutschland mit Fokus auf Schnittblumen genutzt wird.

„BLUCom bietet allen Landgard Mitgliedsbetrieben und Erzeugern die einfache Möglichkeit, alle Landgard Vertriebswege intern und auch externe Vertriebsmöglichkeiten zu nutzen. Dazu gehören die Cash & Carry Märkte und der Fachhandelsvertrieb ebenso wie der organisierte Handel mit Baumärkten und LEH, der Discount und die Landgard Ordertage. Die Erzeuger können darüber hinaus auch sehr einfach und sicher Direktgeschäfte mit externen Kunden ohne weitere Aufwendungen über BLUCom abwickeln“, so Olaf Spicker, Geschäftsführer der edv-ring GmbH. „Der edv-ring ist der Spezialist für Hard- und Softwarelösungen im Gartenbau mit einem jahrzehntelangen Angebot an praxisbewährten Branchenlösungen für Produktionsbetriebe von Topfpflanzen, Schnittblumen, Baumschule sowie Obst- und Gemüseanbau. Sichere und bedarfsgerechte Lösungen stehen im Mittelpunkt. Durch die Integration der Landwirtschaftskammer als Gesellschafter ist die erzeugerorientierte Ausrichtung des edvrings langfristig sichergestellt. Das ist wichtig, gerade im Vergleich zu anderen Systemen im Markt,“ so Armin Rehberg Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Die BLUCom App liefert die wichtigsten Auftragsinformationen für die mobile Bearbeitung. Die integrierte Foto-Funktion ordnet den Artikeln aktuelle Produktbilder zu und stellt diese für Angebote oder Veiling-Lieferscheine bereit. Die App lässt sich mit weiteren Zusatzmodulen einfach ergänzen. Dazu gehört z. B. die Erfassung von Ladungsträgern im Ein- und Ausgang. Die App unterstützt auch die Registrierung von Partien für den Lkw-Transport oder die Lagerung. Zukünftig wird BLUCom auch das Leergutmanagement zur Verwaltung von Containern und die Abwicklung über Avalanche unterstützen. Im Ergebnis stellt BLUCom immer mehr eine „Alles aus einer Hand-Lösung“ dar.

Erste Schulungen zum Leistungsportfolio von BLUCom und speziell zur Angebotserstellung und zu den Anbindungsmöglichkeiten der Webshops finden für deutsche und niederländische Anwender am 10.03.2020 von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr bei der Veiling Rhein-Maas in Herongen statt. Anmeldungen dazu sind noch bis zum 05.03.2020 per E-Mail an info@edvring.de möglich.

Um dem aktuell starken Zuwachs niederländischer Anwender gerecht zu werden, wird BLUCom zusätzlich in einer niederländischen Sprachversion programmiert und in knapp drei Wochen veröffentlicht und ausgerollt. Zur niederländischen BLUCom Version werden separate Schulungstermine angeboten. Im Rahmen der weiteren Internationalisierung von BLUCom wird es darüber hinaus perspektivisch auch eine italienische und eine dänische Version geben.

„Landgard und der edv-ring bauen aktuell aufgrund der starken Nachfrage die digitale Vermarktung über BLUCom speziell für Betriebe aus den Niederlanden weiter aus. Dies insbesondere aufgrund der aktuellen Diskussion rund um Floriday und dem Wunsch nach sicheren und erzeugerorientierten Alternativen mit einfachen Verbindungen zu ersthändiger Vermarktung. Dieses Thema wird auf weiteren Schulungsveranstaltungen bis zum April weiter vertieft werden“, so Dirk Bader, Generalbevollmächtigter Blumen & Pflanzen bei Landgard.

BLUCom hat gegenüber anderen Systemen am Markt viele Vorteile. Dazu gehören Funktionen wie Auftragsbestätigung, Lieferdatenimport, Packlisten, Packetiketten, Etikettendruck direkt aus dem System und vieles mehr. Insbesondere ist es aber die gelebte Datensicherheit, dank der BLUCom für eine ersthändige Vermarktung im Sinne der Erzeuger steht. Das zeigt, dass wir mit dem weiteren Ausbau und der Modernisierung unseres Systems in der Grünen Branche auf dem richtigen Weg sind. Wir müssen und werden von Seiten Landgard in den Ausbau von BLUCom weiter investieren, mit Investitionen in Personal, in Entwicklungen und gegebenenfalls kurzfristig auch mit Kooperationen“, so Armin Rehberg. (Landgard)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.