Fleuroselect: 48. Mitgliedertreffen in Ungarn

In der ungarischen Hauptstadt Budapest fand vom 4.-6. Juli 2017 das 48. Fleuroselect Mitgliedertreffen statt.

Die 48. Fleuroselect-Mitgliederversammlung am ungarischen NAIK, im Vordergrund die dort gezüchtete Flaggschiff-Sorte Celosia Arrabona. Bild: Fleuroselect.

Ungarns Hauptstadt wird oft als die "Perle der Donau" bezeichnet und diese tolle Stadt hat keine geringere Bezeichnung verdient. Neben dem großartigen Parlamentsgebäude am Flussufer und der berühmten Kettenbrücke, prahlt die Stadt auf Stadtplätzen und in Parks mit einer Vielzahl an Blumenbeeten. Diese ausschließlich Fleuroselect Mitgliederveranstaltung findet jährlich statt und wird dann jeweils an unterschiedlichen Orten durch dort ansässige Mitgliedsunternehmen organisiert. Nicht weniger als 115 Personen nahmen heuer am Veranstaltungsprogramm teil.

Zierpflanzenzüchtung in Ungarn

NAIK, das Ungarische Nationale Forschungs- und Innovationszentrum für Landwirtschaft, war 2017 Gastgeber des Fleuroselect-Jahrestreffens, indem sein Obstbauinstitut zugleich auch für die Zierpflanzenzüchtungsprogramme zuständig ist. Dieses Institut gab seinen internationalen Gästen einen Überblick über seine Geschichte und derzeitigen Aktivitäten, gefolgt von einem faszinierenden Bericht über das späte Leben und Werk von Dr. Zoltán Kováts, der ungarischen Autorität auf dem Gebiet der Zierpflanzenzüchtung. Seine Züchtungserfolge bei Celosia und Rudbeckia haben international Beifall gefunden. Dr. Mária Szábo, am Institut aktuell für die NAIK-Züchtungsprogramme verantwortlich, stellte zwei Fleuroselect-Versuchsfelder in verschiedenen Höhenlagen mit verschiedenen Sorten von Einjährigen vor. Auf ihnen werden die Pflanzen aktuell auf die Verträglichkeit verschiedener UV-Intensitäten hin getestet, aber auch auf unterschiedliche Trockenheitsverträglichkeit.

Gold Medal/FleuroStar Gewinner ausgepflanzt im Millefleur-Stil

Ein Partner des NAIK, dem Veranstalter vor Ort, ist Főkert, das Budapester Serviceunternehmen für's Öffentliche Grün. Dessen Direktor Josef Szábo erläuterte den Tagungsteilnehmern die vielfältigen Aufgaben von Főkert sowie deren örtlichen Rahmenbedingungen. Danach ging´s auf Sightseeing-Tour, um Budapests beeindruckende Blumenbeetkultur zu bewundern. Die Tour endete mit einer Gartenparty auf der Margareteninsel der Stadt. Das innere der die Parkmitte umgebenden Blumenbeete war dort mit Fleuroselect-Gewinner bepflanzt. Veronika Papai, für die Bepflanzung der Beete verantwortlich, sagte: "Für die Gestaltung dieser Beete, haben wir die so genannte Millefleur-Technik angewandt. Dabei wird ein Raster von diagonalen Linien mit niedrigen Arten und Sorten im Vordergrund und höheren im Hintergrund bepflanzt, was im so erzeugten Gesamtbild eine perfekte Balance zwischen Struktur und Natur bewirkt."

FloraHungaria

Ein Programmpunkt des diesjährigen Fleuroselect-Treffens war der Besuch der Teilnehmer auf dem wichtigsten ungarischen Blumengroßmarkt FloraHungaria, wo Direktor András Tréer Einblicke in den ungarischen Pflanzenmarkt gewährte, gefolgt von Präsentationen zur Zukunft der ungarischen Zierpflanzenindustrie aus Sicht der Züchter und Erzeuger. Viele der Tagungsteilnehme nahmen diese Veranstaltung zum willkommenen Anlass, sich vor Ort mit ihren ungarischen Agenten zu treffen.

Neue Mitglieder

Bei dem aktuellen Jahrestreffen wurden zwei neue Fleuroselect-Vollmitglieder willkommen geheißen. Das Thai-basierte Unternehmen Ameriseed züchtet, produziert und vertreibt eine breite Palette an Tagetes, zusammen mit einer Auswahl an anderen Arten. Die meisten davon werden in Südostasien gezüchtet bzw. dort auf Verträglichkeit von Hitze, Luftfeuchte und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten gesichtet. Das chinesische Unternehmen Xiamen Ican Seed produziert Saatgutpackungen, Saatgutpaletten, Sämlinge und Jungpflanzen und vertreibt sie an chinesische Produzenten und Großhändler. Xiamen Ican Seed arbeitet eng mit Benary, PanAmerican/Kieft Seed, Sakata, Takii, Hem Genetics, Floranova und Thompson & Morgan zusammen. Die Schweizer Medienagentur Media Concept Schweiz wurde in Budapest als assoziiertes Mitglied bei Fleuroselect aufgenommen.

Fleuroselect Goldmedaillen 2018 vergeben

Wie auf der IPM im Januar in Essen angekündigt, wurden nun in Budapest im Rahmen eines Galadinners die Fleuroselect Goldmedaillen 2018 an die jeweiligen Sortenzüchter ausgehändigt. Anita Stöver und Richard Petri von Selecta erhielten eine Goldmedaillen für Calibrachoa MiniFamous Double PinkMania, zeitgleich mit ihrem Kollegen Bob Leek von Sakata, für Zinnia Profusion Red. Peter Hansen von Floragran und Züchter Henry Lommerse bekamen ihre Goldmedaillen für Lewisia cotyledon Ruby Red. (Quelle: Fleuroselect)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.