Die Fichte: Natürliche Gartendekoration für die Vorweihnachtszeit

Die Fichte ist die perfekte Gartenpflanze, um eine natürliche Weihnachtsdekoration zur Vorfreude auf die Feiertage zu gestalten. Als langlebiger Gartenbewohner erfreut sie mit einer frischen grünen Erscheinung und trotzt dem winterlichen Grau als kleine Erinnerung an die Rückkehr der belebenden Jahreszeiten.

Die Fichte ist die perfekte Gartenpflanze, um eine natürliche Weihnachtsdekoration zur Vorfreude auf die Feiertage zu gestalten. Als langlebiger Gartenbewohner erfreut sie mit einer frischen grünen Erscheinung und trotzt dem winterlichen Grau als kleine Erinnerung an die Rückkehr der belebenden Jahreszeiten.

Die Fichte ist mit ihren grünen Nadeln ein frischer Lichtblick im winterlichen Garten, der seinem Besitzer viele Jahre erhalten bleibt. In der freien Natur kann die Gartenpflanze als kronenförmiger Baum eine Wuchshöhe von bis zu 60 Metern erreichen. Für die Balkon- und Gartenbepflanzung eignen sich handliche Jungpflanzen oder auch speziell gezüchtete Zwergformen wie die Zuckerhutfichte.

In vielen Regionen Deutschlands gibt es seit Jahrhunderten den Brauch, sein Zuhause in der kalten Jahreszeit mit immergrünen Pflanzen zu schmücken und ein Zeichen gegen das Wintergrau zu setzen. Die grünen Bäumchen, Tannen oder Pflanzen symbolisieren Lebenskraft, sollen Freude und Gesundheit stärken und die Hoffnung auf die Rückkehr der ertragreichen und fruchtbaren Jahreszeiten wecken. Daraus entstand auch der heutige Brauch, einen Weihnachtsbaum aufzustellen.

Mit nur wenigen Topf-Fichten lässt sich eine natürliche Weihnachtsdekoration für Terrasse und Balkon gestalten – ganz ohne den übertriebenen Weihnachtstrubel oder die üblichen Klischees. Die Fichten werden als kleine Gruppe auf einer Bank oder dem Tisch arrangiert. Eine einfache Outdoor-Lichterkette mit warmleuchtenden LEDs schlängelt sich um die Pflanzentöpfe, große Kerzen, Tannenzapfen und kleine Schalen mit saftig grünem Moos runden das Gesamtbild ab. Statt umweltschädlicher Plastikdekoration wird die Fichte einfach mit einer natürlichen Deko-Kette aus Stechpalm-Zweigen und deren roten Beeren geschmückt. So ist Weihnachtsdekoration langlebig und umweltfreundlich.

Fichten sind generell bei der Nährstoffversorgung anspruchslos, aber eine gute Wasserversorgung ist für ihr Gedeihen unumgänglich. Der Boden sollte gut durchlüftet und wasserdurchlässig sein. Das Wurzelwerk der Fichte ist flach und dicht. Das bedeutet, jedes Pflanzgefäß muss mindestens eine Breite von 30 cm aufweisen. Starke Winde kann die Fichte nur schwer ausgleichen, daher freut sie sich über ein windstilles Eckchen ganz besonders. (BBH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.