Ausbildung: Ganz neu - der Pflanzentechnologe

Wer Pflanzen mag und Spaß an praktischer Arbeit hat, kann ab August den neuen grünen Ausbildungsberuf des Pflanzentechnologen erlernen.

Wer Pflanzen mag und Spaß an praktischer Arbeit hat, kann ab August den neuen grünen Ausbildungsberuf des Pflanzentechnologen erlernen. Für die zukünftigen Pflanzentechnologen bestehen vielfältige Tätigkeitsbereiche, beispielsweise in der Forschung, Entwicklung oder Qualitätskontrolle, so Christa Hallmann-Rosenfeldt aus dem Fachbereich Aus- und Fortbildung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Die Auszubildenden lernen unter anderem Kulturpflanzen zu Versuchs- und Vermehrungszwecken anzubauen, zu pflegen und zu ernten, Versuche und Versuchsreihen zu planen, durchzuführen und zu dokumentieren oder auch die Probennahme und -analyse. Zudem gehört das Einsetzen, Pflegen und Warten von Maschinen und Geräten zu der dreijährigen Ausbildung.

Ein Haupt- oder Realschulabschluss ist Voraussetzung, gute Kenntnisse in Chemie und Biologie sind von Vorteil, so die Kammermitarbeiterin. Je nach Ausbildungsbetrieb variierten die Einsatzgebiete, mindestens auf zwei Gebieten müsse sich der Auszubildende qualifizieren. Dabei kann er sich beispielsweise für eine Tätigkeit auf Versuchsfeldern, im Gewächshaus, Labor, Pflanzenschutzversuchs- oder Saatgutwesen sowie im Zuchtgarten entscheiden.

Der neue grüne Beruf wird im Rahmen des dualen Systems angeboten, das heißt, die Auszubildenden lernen einerseits im Betrieb, andererseits in einer überregionalen Berufsschule. Mögliche Betriebe kommen aus den Branchen Pflanzenzüchtung, landwirtschaftliches Versuchswesen und Pflanzenkulturlaboren. Der Berufsschulteil wird an der Berufsbildenden Schule Einbeck in Niedersachsen zentral für alle Auszubildenden angeboten. Der neue Beruf löst die Ausbildung zum Landwirtschaftlich-technischen Laboranten ab.

Weitere Informationen gibt es unter www.lwk-niedersachsen.de – Webcode: 01022842. (Quelle: Landwirtschaftskammer Niedersachsen)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.