21. Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen

Bio-Märkte, Führungen und Sommerfeste auf Ökohöfen: Die Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen haben in den nächsten Wochen ihre Hauptsaison.

Bildschirmansicht: 21. Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen.

Die Organisatoren laden die Besucher der Veranstaltungen jetzt ein, an einem Fotowettbewerb teilzunehmen. Die Aufgabe ist, das Lieblingsmotiv zum Ökolandbau bei dem Besuch einer Aktionstage-Veranstaltung mit Kamera oder Smartphone festzuhalten.

Teilnehmer am Fotowettbewerb können bis zu drei Fotos per E-Mail schicken an foto(at)aktionstage-oekolandbau.de oder auf die Internet-Seite www.aktionstage-oekolandbau.de/fotowettbewerb hochladen. Auf der Homepage stehen auch die Teilnahmebedingungen und hier werden die Fotos veröffentlicht. Beim Fotomotiv gibt es keine Einschränkungen, es kann das schlafende Schwein im Stroh sein, die bunte Blütenpracht am Feldrand, der Bauer beim Melken oder die eigenen Kinder beim Stockbrotbacken. Einsendeschluss ist der 15. September 2017.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen statt. Der erste Preis ist eine Auszeit im Bio-Hotel „Dünenhotel Strandeck“ auf Langeoog im Wert von 250 Euro. Zweiter und dritter Preis sind Bio-Präsentkörbe vom Bauckhof im Wert von 150 Euro und von der Bohlsener Mühle im Wert von 100 Euro.

Die Termine der einzelnen Aktionstage-Veranstaltungen mit Adresse, Programm und einer Karte für die Anfahrt finden Interessierte auf der Internet-Seite www.aktionstage-oekolandbau.de. Die „Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen“ stehen unter dem Motto „Ökolandbau - Landwirtschaft, wie wir sie wollen“. Sie werden vom Land Niedersachsen gefördert und vom Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen organisiert.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.