GREEN IS LIFE: Viele Neuheiten ausgezeichnet

Auf der GREEN IS LIFE 2017 in Warschau wurden zahlenreiche neue Pflanzen ausgezeichnet.

Die Gewinner der Neuheitenpreise auf der GREEN IS LIFE 2017. Bild: GABOT.

Anzeige

Unter Vorsitz von Wiesław Szydło hat die Jury auf der GREEN IS LIFE 2017, die vom 31. August bis 2. September 2017 in Warschau stattfand, zahlreiche neue Pflanzensorten ausgezeichnet.

Die Goldmedaille im Neuheitenpreis gewann die Astilbe COLOR FLASH 'Beauty of Ernst', eingereicht von OGRODY O ZIELONYCH PROGACH – Szkółka Bylin, Przemysław Godlewski. Die Jury begründete die Wahl in der für Astilben innovativen Blattfarbe (dunkelgrün und purpurrot, im Herbst noch attraktiver werdend, mit rot-orangen Reflexen als dritte Farbe), der hellrosa Blüte, die zart zu den Blättern passt und der Tatsache, dass es sich um eine widerstandsfähige Pflanze handelt, die sehr geeignet für naturalistische Beete und Gärten ist.

Silbermedaillen gingen an: Diervilla ×splendens DIVA 'El Madrigal' PBR, eingesendet von Szkółki KUROWSCY. Die Jurybegründung nennt dekorative, dunkelviolette Blätter und gelbe Blüten in schönen Kontrast. Da die Blüten an einjährigen Trieben gebildet werden, ist es möglich, Sträucher im frühen Frühjahr intensiv zu schneiden/formen und trotzdem im Sommer Blüten zu genießen. Diese Diervilla kann eine gute Alternative zu violettblättrigen Weigelas sein, ist aber gleichzeitig frostbeständiger. Ihre Blüten locken Insekten an. Die Sorte ist leicht anzubauen und sehr gut für Bepflanzungen, aber auch für private Gärten und Terrassencontainer geeignet.

Eine weitere Silbermedaille erhielt: Clematis 'Taiga' PBR, eingesandt von CLEMATIS Źródło Dobrych Pnączy. Die Jury sieht in der Pflanze besonders einzigartige, attraktive, immer gefüllte, violett-blaue Blüten mit gelb-grünen Kelchblätternden, die eine ungewöhnliche dekorative Wirkung haben. Im Gegensatz zu den meisten gefüllt blühenden Clematis bildet 'Taiga' bereits an einjährigen (und nicht nur älteren) Trieben gefüllte Blüten.

Es wurde auch eine Bonzemedaille verliehen: Chamaecyparis lawsoniana 'Karaca', eingereicht von Szkółka Krzewów Ozdobnych Jolanta i Jan NOWACZYK. Diese einzigartige Sorte von Chamaecyparis lawsoniana, einer Konifere mit malerischem Habitus, nach unten gebogene Ästen und gelbem Laub, ist frostbeständig und das außergewöhnliche Nadelgehölz unter den Pflanzenneuheiten im Wettbewerb 2017.

Neben den Medaillengewinnern rückte die Jury zwei weitere Neuheiten ins Licht: Deutzia YUKI CHERRY BLOSSOM von der Firma Minier aus Frankreich. Diese Deutzia wächst niedrig, halbkugelförmig und kompakt (bis zu 30-40 cm hoch) und hat zweifarbige, rosa und weiße Blütenstände. Die Sorte eignet sich sowohl für Gärten als auch für die Anpflanzung in der Landschaft, wo sie als Bodendecker verwendet werden kann.

Eine weitere Erwähnung fand Buddleja 'Pink Micro Chip' von Szkółka Krzewów Ozdobnych Bogdan HAJDROWSKI. Diese sehr kompakte Sorte von Buddleja (bis zu 50-60 cm hoch und breit) hat eine frühe, dunkelrosa (violett) und, duftende Blüte, die Schmetterlinge anzieht und keine Samen ansetzt. So ist die Neuzüchtung nicht invasiv. Die Sorte eignet sich zum Anbau im Container und kann vielfältig verwendet werden.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.