hagebau: Wechsel an der Aufsichtsrat-Spitze

Nach 20 Jahren Aufsichtsratszugehörigkeit, davon sieben Jahre als Vorsitzender des Gremiums, scheidet Hartmut Richter aufgrund der satzungsgemäß festgeschriebenen Altersgrenze aus dem Amt. Sein Nachfolger ist Johannes Schuller, der seit der Gesellschafterversammlung 2015 bereits stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der hagebau Gruppe war.

Anzeige

Nach 20 Jahren Aufsichtsratszugehörigkeit, davon sieben Jahre als Vorsitzender des Gremiums, scheidet Hartmut Richter aufgrund der satzungsgemäß festgeschriebenen Altersgrenze aus dem Amt. Sein Nachfolger ist Johannes Schuller, der seit der Gesellschafterversammlung 2015 bereits stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der hagebau Gruppe war.

„Hartmut Richter hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten als Gesellschafter der hagebau Gruppe sowie als Mitglied des Aufsichtsrats, dessen Vorsitz er seit 2009 bekleidete, maßgeblich zum Erfolg der Kooperation beigetragen“, so Johannes Schuller nach der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats der hagebau Gruppe in Berlin. Die Amtszeit von Hartmut Richter sei geprägt gewesen von nachhaltigem, stetigem Wachstum sowie entsprechenden strukturellen Anpassungen der hagebau Gruppe. Richter habe die gesamte Entwicklung durch seine Weitsicht und Tatkraft maßgeblich mitgestaltet. „Wir danken Hartmut Richter für sein außerordentliches Engagement und sind sicher, dass sein Wirken unsere Kooperation für die Zukunft geprägt hat.“

Johannes Schuller (58) ist Geschäftsführer und Gesellschafter des hagebau Gesellschafterhauses Bauzentrum Mayer GmbH & Co. KG, Ingolstadt. 2015 war Schuller einstimmig zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt worden.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.