GaLaBau: Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit tagte

Anzeige

Der Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen (FGL) nutzte am 5. Juli 2007 die Bundesgartenschau Gera und Ronneburg (BUGA) als Plattform für die Sitzung. Vor Ort konnten sich die Ausschussmitglieder selbst davon überzeugen, wie hochwertig die Außengestaltung am Landschaftsgärtner-Pavillon ist und wie die Besucher dieses Angebot annehmen - zur Zeit herrscht das Thema Formgehölze vor. "Der Auftritt der Landschaftsgärtner auf der Bundesgartenschau ist wirklich gelungen", so das Ausschussmitglied Manfred Frankenbach. Bis Oktober sind noch vielfältige Wochen- und Wochenendaktionen geplant. Die Termine und Themen sind unter www.galabau-ht.de aufgeführt.

 

Ein weiterer Schwerpunkt der Sitzung war die Öffentlichkeitsarbeit 2008. So sollen die Mitgliedsbetriebe noch stärker motiviert werden, die Motive der Werbekampagne für die eigene betriebliche Werbung zu nutzen. Die Ausschussmitglieder arbeiteten an ganz konkreten Möglichkeiten und diskutierten über weitere Ideen, die langfristig im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit umgesetzt werden sollen.

 

Den Schülerwettbewerb zur Schulhofumgestaltung, der Bundeswettbewerb fand im Landschaftsgärtner-Pavillon auf der BUGA statt, bewerteten die Teilnehmer durchweg positiv. Lehrer und deren Schüler wurden flächendeckend angesprochen und in diesem Zusammenhang über den Ausbildungsberuf Landschaftsgärtner informiert. Darüber hinaus erfuhr die breite Öffentlichkeit über die vielfachen Pressemitteilungen in den verschiedenen regionalen Zeitungen über diesen Wettbewerb und über den Landschaftsgärtner. Die einstimmige Meinung der Ausschussmitglieder war, die Idee des Wettbewerbes weiter zu verfolgen und bei einer Neuauflage den Berufsstand noch stärker einzubeziehen. (BGL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.