EU: Juncker fordert schlanke GAP-Umsetzung

Der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker erwartet für die anstehende Umsetzung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) möglichst viele Vereinfachungen, insbesondere bei den Direktzahlungen und beim Greening.

Anzeige

Der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker erwartet für die anstehende Umsetzung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) möglichst viele Vereinfachungen, insbesondere bei den Direktzahlungen und beim Greening.

Zudem sprach sich Jean-Claude Juncker in einem Schreiben an EU-Agrarkommissar Phil Hogan dafür aus, den einzelnen Staat mehr Spielraum bei der Umsetzung zu gewähren, berichtet "aiz.info". Die Landwirtschaft solle stärker als bislang für Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit sorgen. Vor allem das Potenzial zur Schaffung von Arbeitsplätzen solle ausgeschöpft werden. (Quelle: lid) 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.