LGS Deggendorf 2014: Melanie Huml wird Baumpatin

Am Donnerstag, den 16.08.2012 hat sich die Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, Melanie Huml, in Deggendorf vor Ort über die Fortschritte auf der Landesgartenschau Deggendorf informiert.

Anzeige

Am Donnerstag, den 16.08.2012 hat sich die Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, Melanie Huml, in Deggendorf vor Ort über die Fortschritte auf der Landesgartenschau Deggendorf informiert. Erste Station war der neu gestaltete Stadthallenpark, der schon deutlich die Handschrift des Deggendorfer Konzeptes trägt und einen wichtigen Teil des Geländes darstellt. Begeistert von der Planung und dem Grundgedanken der Nachhaltigkeit, spendet Melanie Huml nach Alt-Oberbürgermeisterin Anna Eder und vielen Deggendorfer Bürgern einen Baum auf der Donaugartenschau. Die Rotbuche steht zentral im Stadthallenpark. Anschließend ließ sich die Staatssekretärin die Baufortschritte auf den Deichgärten, Donaupark und vor allem der städtebaulichen Maßnahmen wie Parkdeck und die Geh- und Radwegebrücke von Oberbürgermeister Dr. Christian Moser und den Verantwortlichen der Landesgartenschau Deggendorf 2014 GmbH erklären. „Die Landesgartenschau Deggendorf 2014 verspricht durch ihr außergewöhnliches Konzept ein Highlight für die Region zu werden, das was ich heute schon gesehen habe ist beeindruckend, ich freue mich auf 2014, deshalb war eine Baumpatenschaft für mich selbstverständlich“, so Melanie Huml. 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.